Heimspiel gegen die Glücksritter

Heimspiel gegen die Glücksritter

Nürnberg – Am kommenden Samstag haben es die Nürnberg Falcons in der 2. Basketball-Bundesliga mit den Kirchheim Knights zu tun. Nach dem Duell mit dem Mitteldeutschen Basketball Club am vergangenen Wochenende, der nächste Härtetest für die Mannschaft von Trainer Ralph Junge. Die Ritter kommen mit viel Selbstvertrauen und vier Saisonsiegen nach Mittelfranken – drei davon holten sie in letzter Minute.

Glück im Spiel, Pech in der Liebe. Wenn dieses Sprichwort auf den nächsten Gegner der Nürnberg Falcons zutreffen würde, gäbe es in Kirchheim unter Teck zurzeit unzählige gebrochene Herzen. Drei ihrer vier Saisonsiege sicherten sich die Knights nämlich erst in den letzten Sekunden der Partie. Das soll aber nicht heißen, dass die drei Last-Minute-Siege gegen Dresden, Essen und Crailsheim reine Glückssache waren. Eine große Portion Können gehört selbstverständlich auch dazu. Und davon haben die Spieler von Coach Michael Mai erwiesenermaßen eine ganze Menge. „Kirchheim ist es gelungen, an die starke Vorsaison anzuknüpfen und auch in diesem Jahr zu überraschen. Das verdient Respekt“, sagt Nürnbergs Trainer Ralph Junge. Der Star bei den Glücksrittern ist die erste Fünf. Die Starter um die beiden deutschen Ex-BBL-Spieler Andreas Kronhardt und Tim Koch punkten allesamt zweistellig. Auch auf Justin Hedley sollte die Falcons-Defense in der Crunchtime Acht geben. War er es doch, der mit seinem Game-Winner gegen Dresden am ersten Spieltag den ersten Last-Minute-Sieg der Knights perfekt machte – mit der Schlusssirene. In Nürnberg soll es im Idealfall gar nicht erst soweit kommen.

Ralph Junge: „Können zuhause über uns hinauswachsen“

Die Falcons liegen momentan mit zwei Siegen und drei Niederlagen auf Tabellenplatz 11. Nach einem Sechstel der Saison haben die Mittelfranken ein Fünftel der angepeilten zehn Saisonsiege geholt, die für den Klassenerhalt nötig sein sollten. Doch genug gerechnet. Nachdem das Team von Trainer Ralph Junge das Parkett zuletzt zweimal als Verlierer verließ, wäre ein Sieg gegen den Tabellenzweiten der ProA mehr als nur willkommen. „Zuhause vor unseren Fans ist die Mannschaft in der Lage, über sich hinauszuwachsen“, weiß Junge und gegen die starken Kirchheimer wird genau das nötig sein. Die Leistungen gegen Baunach und Weißenfels geben auf jeden Fall Anlass zur Hoffnung, dass es klappt mit dem dritten Saisonsieg.

Die Partie zwischen den Nürnberg Falcons und den Kirchheim Knights findet am kommenden Samstag, den 22. Oktober 2016 im BBZ am Berliner Platz statt. Tip-off ist um 19.30 Uhr. Die Tickets für die Begegnung gibt es bei www.ticketmaster.de, sowie an der Abendkasse.

Alle weiteren Partien des 6. Spieltages in der ProA gibt es hier.

(Foto by Sportfoto Zink)