Wieder Sieg verschenkt: Nürnberg Falcons verlieren in Essen

Wieder Sieg verschenkt: Nürnberg Falcons verlieren in Essen

Essen/Nürnberg – Die Nürnberg Falcons mussten am Samstagabend erneut eine knappe und äußerst unglückliche Niederlage einstecken. Trotz einer kämpferisch starken Leistung verlor die Mannschaft von Head Coach Ralph Junge bei den ETB Wohnbau Baskets Essen mit 84:82 (42:41). Am kommenden Wochenende empfangen die Mittelfranken Dresden und Hanau zum Doppelspieltag.


Es war ein Abend mit vielen Höhen und Tiefen für die Nürnberg Falcons, doch am Ende stand das Team zum wiederholten Male mit leeren Händen da. Ralph Junge entschied sich für folgende Starting Five: Diante Watkins, Pal Ghotra, Andre Calvin, Dan Oppland und Moritz Sanders. Es war eine rasante und punktereiche Anfangsphase im Sportpark „Am Hallo“, mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Diese gingen nach einem Nürnberger Ballverlust Mitte des Viertels mit 15:10 in Führung, was Ralph Junge zu seiner ersten Auszeit bewegte. Essen blieb auch danach das aktivere Team, erkämpfte sich etliche zweite Chancen und lag nach acht Spielminuten durch einen Dreier von Jannik Lodders 23:12 in Front. Von den Falcons kam zu wenig und so betrug der Rückstand zum Ende des ersten Viertels 27:15.

Rückstand schmilzt

Im zweiten Viertel stellte Nürnberg defensiv um, was auch Früchte trug. Der Rückstand schrumpfte und lag nach einem schönen Hakenwurf von Julius Brooks bei nun mehr sechs Zählern (29:23). Einen Ausgleich oder gar eine Führung für die Mittelfranken konnten die mitgereisten Fans jedoch vorerst noch nicht bejubeln – dafür erlaubten sich die Falcons zu viele einfache Ballverluste. So blieben die Gastgeber in Front, Nürnberg blieb jetzt aber in Schlagdistanz und kam durch einen Dreier von Pal Ghotra eine Minute vor der Pause wieder auf vier Zähler ran (40:36). Diante Watkins setzte mit einem Buzzer Beater zum 42:41 den sehenswerten Schlusspunkt unter die erste Halbzeit.

Ausgleich nur von kurzer Dauer

U18-Nationalspieler Moritz Sanders war es, der nach dem Seitenwechsel den Ausgleich für die Falcons erzielte (44:44). Essen antwortete mit fünf Punkten in Folge, doch Andre Calvin zeigte sich davon unbeeindruckt und brachte Nürnberg wieder auf zwei Zähler ran (49:47). Dies war jedoch nur ein Strohfeuer, da die Baskets in der Folgezeit wieder die Kontrolle über die Partie übernahmen und nach 27 Minuten mit 58:50 führten. Eine Nürnberger Auszeit war die Folge. Danach konnte vor allem Sebastian Schröder Akzente setzen. Er blockte Chris Alexander beim Fastbreak und verkürzte kurz vor der Viertelsirene auf 61:55.

Wieder ein Thriller

Das Schlussviertel begann vielversprechend, wurde dann aber einmal mehr zur Nervenschlacht. Schnelle fünf Punkte durch Sebastian Schröder und Robert Zinn brachten die Falcons auf einen Zähler heran (61:60). Diante Watkins legte nach und erzielte die erste Nürnberger Führung an diesem Abend (61:62). In der Folgezeit ging es hin und her. Die Spieler von Ralph Junge zeigten viel Herz und glichen die Partie zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit in Person von Dan Oppland erneut aus (79:79). Wenig später stand der US-Amerikaner für zwei Freiwürfe an der Linie. Der erste verfehlte sein Ziel, den zweiten verwandelte der Routinier aber sicher (79:80). Diante Watkins erhöhte – ebenfalls von der Linie – auf 79:82, doch Robin Lodders glich postwendend aus (82:82). Nun war es an den Mittelfranken, den mutmaßlich letzten Angriff der Partie zu vollenden, doch Diante Watkins verlor das orangene Leder beim Ballvortrag. Die Hausherren gingen danach durch zwei Freiwürfe von Chris Alexander 84:82 in Führung und nach einer Auszeit von Ralph Junge, lag der ganze Druck nun wieder auf den Schultern der Nürnberger Spieler. Der Ball landete bei Andre Calvin, doch sein Wurf verfehlte das Ziel und so gewannen die ETB Wohnbau Baskets dieses Spiel mit 84:82.

Ralph Junge: „Müssen den Sack zumachen“

Nicht nur Head Coach Ralph Junge fühlte sich nach der Partie an den Ausgang der Spiele gegen Baunach und Kirchheim erinnert: „Erneut eine sehr bittere Niederlage für uns und nun das dritte Mal in Folge, dass wir einen Sieg herschenken. Wir haben uns nach dem Rückstand gut zurückgekämpft müssen dann aber im Schlussviertel einfach den Sack zumachen. So hat am Ende die Ordnung gefehlt und Essen trifft einen Dreier zum Ausgleich.“ Am kommenden Wochenende bestreiten die Nürnberg Falcons zwei wichtige Heimspiele gegen Dresden und Hanau. Spieler und Trainer hoffen auf einen besseren Ausgang und die Unterstützung der Fans im BBZ. „Wir brauchen unsere Fans, an beiden Tagen“, so der Coach mit Blick auf den Doppelspieltag am 4. Und 6. November.

Punkteverteilung Nürnberg Falcons BC: Calvin 18 Pts., Oppland 16 Pts., Watkins 14 Pts., Schröder 13 Pts., Brooks 8 Pts., Zinn 5 Pts., Sanders 4 Pts., Ghotra 3 Pts., Njei 1 Pt.

Key-Stats Nürnberg Falcons BC: Offensiv-Rebounds 16 (+7), Defensiv-Rebounds 22 (+4), Assists 13 (-13), Steals 7 (-3), Turnover 17 (+10), Blocks 4 (+1), Fouls 12 (-4)

Die ausführlichen Statistiken gibt es hier.