Mittwochabend im BBZ: Nürnberg Falcons fordern Chemnitz

Mittwochabend im BBZ: Nürnberg Falcons fordern Chemnitz

Nürnberg – Zu ungewohnter Zeit bestreiten die Nürnberg Falcons ihr Nachholspiel gegen die NINERS aus Chemnitz. Am Mittwochabend um 19.30 Uhr begrüßen die Mittelfranken Ex-Kapitän Michael Fleischmann und seine Mannschaft am Berliner Platz. Das Duell mit dem Tabellenvierten der 2. Basketball-Bundesliga ist das drittletzte Saisonspiel der die Falcons und wurde aufgrund der U18 EM im Winter verlegt und auf März verschoben.

Der Saisonendspurt am Berliner Platz ist für die Nürnberg Falcons bislang eine Erfolgsgeschichte. Mit dem 79:66-Heimsieg gegen die OeTTINGER Rockets hat das Team von Coach Ralph Junge am 28. Spieltag für ein echtes Ausrufezeichen gesorgt und gezeigt, dass man auch nach dem sicheren Klassenerhalt keinesfalls schon im Sommerurlaub ist. Die Zuschauer im BBZ sahen eine bärenstarke zweite Halbzeit ihres Teams, das im Schlussviertel sensationelle 33 Punkte erzielte. Für Nürnberg war es der elfte Saisonsieg. Gegen Chemnitz soll der zwölfte folgen.

18 Saisonsiege für Michael Fleischmann und Co.

Die NINERS haben ihr Playoff-Ticket schon lange sicher und befinden sich mit den Kirchheim Knights in einem spannenden Zweikampf und Tabellenplatz 3. Nach zwei Niederlagen gegen Paderborn und Weißenfels gab es am vergangenen Wochenende einen wichtigen 79:67-Heimerfolg gegen Heidelberg. Damit konnten die Academics im Tableau der ProA weiter auf Abstand gehalten werden. Topscorer war einmal mehr Jo Lawson mit 22 Punkten. Nürnbergs Ex-Kapitän Michael Fleischmann kam auf sieben Zähler. Im Gegensatz zu vielen anderen Teams blieb Chemnitz im bisherigen Saisonverlauf von größeren Verletzungen verschont. Die Leistungsträger um den Ex-Urspringer Virgil Matthews bestritten bisher alle 27 Pflichtspiele, von denen stolze 18 gewonnen wurden. Damit hat man schon jetzt mehr Siege als am Ende der Vorsaison, die man als Tabellensechster beendete. Der nächste Schritt in auf dem Weg zu einem Top-Team in der 2. Basketball-Bundesliga scheint also gelungen zu sein. „Chemnitz spielt eine gute Saison und konnte sich früh im oberen Tabellendrittel festsetzen. Das Hinspiel haben wir recht deutlich verloren. Ein Ansporn mehr, am Mittwochabend erneut über uns hinauszuwachsen“, so Ralph Junge mit Blick auf das Duell mit dem Tabellenvierten der ProA.

Dan Oppland: „Es macht Spaß mit diesen Jungs“

Ein Spieler, der im Laufe der Saison schon mehrfach über sich hinausgewachsen ist, ist Dan „The Man“ Oppland. Der 33-Jährige ist auch in dieser Spielzeit Mr. Zuverlässig und der konstanteste Spieler bei den Falcons. Mit durchschnittlich rund 13 Punkten, neun Rebounds und zwei Assists ist es für den Mann mit der Nummer 42 das bisher stärkste Jahr im Nürnberger Trikot. „Es ist ein Segen, dass ich mit 33 Jahren noch auf einem solchen Niveau Basketball spielen darf. Dafür bin ich sehr dankbar. Es macht Spaß mit diesen Jungs und es war und ist eine tolle Saison, wenn gleich ich mir wünschen würde, wir hätten ein paar Spiele mehr gewonnen“, so der US-Amerikaner. „Der Sieg gegen Gotha hat einmal mehr gezeigt, dass wir gegen jedes Team bestehen können. Chemnitz ist ein weiterer Test für uns, doch wir sind bereit dafür. Ich freue mich auf das Wiedersehen mit Micha und gönne ihm von Herzen, dass es für ihn so gut läuft.“

Die Partie zwischen den Nürnberg Falcons und den NINERS Chemnitz findet am Mittwoch, den 22. März 2017 im BBZ zu Nürnberg statt. Tip-off ist um 19.30 Uhr. Die Tickets gibt es an der Abendkasse und bei www.ticketmaster.de.

(Foto by Sportfoto Zink)