Longhorns Herzogenaurach bleiben in der 1. Regionalliga

Longhorns Herzogenaurach bleiben in der 1. Regionalliga

Nürnberg/Herzogenaurach – Die Longhorns Herzogenaurach werden auch in der Saison 2017/2018 in der 1. Regionalliga antreten. Durch den Verzicht der Uni Riesen Leipzig und der Giants Nördlingen, rückt der Kooperationsverein der Nürnberg Falcons zurück in Deutschlands vierthöchste Spielklasse.

Nach einer schwierigen Saison mit vielen Verletzungen, sah es im April so aus, als würden die Longhorns den schweren Gang in die 2. Regionalliga antreten müssen. Einen Monat später kündigte ProB-Absteiger Leipzig an, in der kommenden Spielzeit auf einen Startplatz in 1. Regionalliga zu verzichten. Dieser ging an Zwickau. Durch den Verzicht der Giants Nördlingen in der letzten Woche, ist nun der Partnerverein der Nürnberg Falcons zurück im Geschäft bzw. in der 1. Regionalliga.

Gemeinsam in Ruhe planen

Ralph Junge weiß um die Wichtigkeit der „Plattform 1. Regionalliga“ und freut sich mit den Partnern aus Herzogenaurach: „Das ist eine wirklich tolle Nachricht für unser Projekt und die jungen Spieler, die so auf einem hohen Niveau Spielzeit sammeln und sich weiter beweisen können. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Longhorns können wir nun in Ruhe planen.“ In der vergangenen Saison kamen unter anderem Moritz Sanders, Nils Haßfurther, Matthew Meredith, Pal Ghotra, Manuel Feuerpfeil, Tanor Ngom und Ben Gahlert in Herzogenaurach zum Einsatz. An diesem Konzept soll auch in der Spielzeit 2017/2018 festgehalten werden.

(Foto by Longhorns Herzogenaurach)