Nürnberger Nachwuchs-Teams vor Start in die neue Spielzeit

Nürnberger Nachwuchs-Teams vor Start in die neue Spielzeit

Nürnberg – Nach dem Saisonauftakt in der 2. Basketball-Bundesliga beginnt an diesem Wochenende auch in Jugend und Nachwuchs Basketball Bundesliga (JBBL & NBBL) die neue Spielzeit. 2017/2018 will der Falken-Nachwuchs erneut die großen Namen ärgern – mit einigen neuen Gesichtern auf und neben dem Feld.

Mit Vytautas Buzas präsentierten die Mittelfranken im Sommer einen neuen Jugendkoordinator, der für die Entwicklung der Nürnberger Talente zuständig ist und als Bindeglied zu den Profis der 2. Basketball-Bundesliga agiert. In intensiven Einheiten und Individual-Sessions hilft er dem Nürnberger Nachwuchs sich weiterzuentwickeln und für eine weitere erfolgreiche Saison vorbereitet zu sein.

Markus Lempetzeder neuer NBBL-Coach

Buzas´ gute Vorarbeit wird in der U19 der Falcons nun von Markus Lempetzeder fortgesetzt. Der 33-Jährige Oberfranke führte das Team des TSV Breitengüßbach um Mortiz Sanders und Nils Haßfurther, 2016 in Ulm zum NBBL-Titel. Der ehemalige Juniorennationalspieler gilt als akribischer Arbeiter und weiß, wie man die jungen Spieler motiviert. Nicht zuletzt deshalb ist der neue Coach der Falcons-NBBL ein echter Siegertyp, der dem Team jetzt das Gewinnergen einimpfen soll. Mit Nils Haßfurther und Anthony Bauer stehen nur zwei Spieler des älteren Jahrgangs im Kader. Paul Trummeter (Neumarkt) und Fritz Eismann (Eggolsheim) sind Neuzugänge aus der Region, zudem werden einige Spieler der letztjährigen JBBL an die nächste Altersstufe herangeführt.

Sechs Erstligisten in der Gruppe

Dazu Markus Lempetzeder: „Wir versuchen das Beste aus unseren Möglichkeiten zu machen und wollen primär Spieler ausbilden. Mit ProA, NBBL und Regio1 haben die Spieler hier gute Voraussetzungen sich zu entwickeln. Wenn wir die Spieler nach der Saison spielerisch, individuell, athletisch und vor allem auch persönlich weitergebracht haben, ist das für uns erfolgreich.“ Bei den Falcons freut man sich auf spannende Duelle mit den Nachwuchs-Teams der sechs Erstliga-Clubs Bayreuth, Würzburg, Weißenfels, Jena, Bamberg und Würzburg. Komplettiert wird die Gruppe 3 von den Crailsheim Merlins und den NINERS Chemnitz.

NBBL-Kader Nürnberg Falcons: Aaron Lyoverovych, Nils Haßfurther, Pedja Veljkovic, Paul Trummeter, Chris Kwilu, Manuel Feuerpfeil, Matthew Meredith, David Albrecht, Fritz Eismann, Ben Gahlert, Anthony Bauer, Lukas Niederlich

Mehr zum NBBL-Team der Nürnberg Falcons gibt es hier.

Rok Resnik übernimmt U16

Auch die JBBL der Mittelfranken hat einen neuen Head Coach. Rok Resnik ist ab sofort der Mann an der Seitenlinie, mit dem man an die guten Leistungen der Vorsaison anknüpfen möchte. Das wird ein denkbar schweres Unterfangen, hat man doch mit den Nachwuchsprogrammen der Erstligisten Ludwigsburg, Ulm und Tübingen drei absolute Top-Teams mit in der Vorrunden-Gruppe 7. Hinzu kommen die beiden Clubs aus Karlsruhe und die BIS Baskets Speyer. „Die neue Gruppeneinteilung hat unserer JBBL-Mannschaft eine Reihe echter Hochkaräter beschert. Wir freuen uns auf tolle Duelle“, so Ralph Junge.

Gute Mischung bei den Nürnberg Falcons

Die Mannschaft von Rok Resnik, einem ehemaligen Zweitligaspieler aus Slowenien, der seit einigen Jahren in Erlangen lebt und arbeitet, setzt sich aus Spielern der Region Mittelfranken und Oberpfalz zusammen. Insbesondere Raphael Gebel, Angelo Heil und Yannik Stein vom FC Tegernheim sowie Lucas Mittermeier (RT Regensburg) nehmen viel auf sich, um auf dem Niveau JBBL spielen und trainieren zu können.

JBBL-Kader Nürnberg Falcons: Raphael Gebel (FC Tegernheim), Stevo Veljkovic (NBC), Luka Stefanovic (TS Herzogenaurach), Felix Fiedler (NBC), Leo Trummeter (Neumarkt), Angelo Heil (FC Tegernheim), Lennart Jenko (NBC), Deshan Franc (NBC), Florian Freitag (TB Erlangen), Luca Därr (NBC), Yannik Stein (FC Tegernheim), Lucas Mittermeier (RT Regensburg), Erik ten Weges (TB Erlangen)

Mehr zum JBBL-Team der Nürnberg Falcons und alle Termin gibt es hier.

Double-Header zum Saisonstart

An diesem Sonntag, dem ersten Spieltag der neuen Saison, kommt es im Dürer-Gymnasium gleich zu einem spannenden Double-Header. Um 11.00 Uhr empfängt die JBBL der Nürnberg Falcons die Mannschaft der Porsche BBA Ludwigsburg. Gleich im Anschluss (13.30 Uhr) findet die NBBL-Partie zwischen den Falcons und dem Team der s.Oliver Würzburg Akademie statt. Der Eintritt zu beiden Spielen ist frei. Man darf sich auf zwei hochklassige Duelle freuen. Endlich wieder Basketball im Dürer!

(Foto by NBBL GmbH)