Fünf Siege in Folge: Nürnberg Falcons gehen in der NBBL weiter ihren Weg

Fünf Siege in Folge: Nürnberg Falcons gehen in der NBBL weiter ihren Weg

Nürnberg – Die Nürnberg Falcons haben in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) auch ihr fünftes Saisonspiel gewonnen. Nach einer sehr intensiven und ausgeglichenen ersten Hälfte, konnte sich das Team von Coach Markus Lempetzeder nach dem Seitenwechsel im Spiel gegen die Crailsheim Merlins steigern und mit 30:12 im dritten Viertel den Grundstein für den letztlich verdienten 83:64 (29:31)-Heimsieg legen.

Fünf Siege stehen nach fünf Hauptrundenspielen für die Nürnberg Falcons bislang zu Buche. Den jüngsten holten die Mittelfranken am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen Verfolger Crailsheim. Die hochgewachsenen und physisch starken Merlins kamen mit zwei Siegen in Folge nach Nürnberg und erwiesen sich im ersten Viertel als der erwartet schwere Gegner. Die Falcons hatten Probleme im Abschluss, blieben aber aufgrund ihrer guten Rebound-Arbeit im Spiel. Nach zehn Minuten führten die Gäste, die gegen Ende des Viertels einen starken 8:0-Lauf hinlegten, mit 13:16. Im zweiten Durchgang blieb die Trefferquote der Hausherren niedrig. Defensiv stand man jetzt jedoch deutlich besser als zu Beginn der Partie und so gelang es immer wieder, die Crailsheimer Offensiv-Bemühungen schon frühzeitig zu unterbinden. Oftmals geschah dies aber auf Kosten eines Fouls, was den Merlins in die Karten spielte und ihnen in diesem Viertel acht Freiwürfe bescherte, von denen sechs ihr Ziel fanden. Die Zuschauer sahen eine, von beiden Teams, sehr engagiert geführte Partie, deren Reiz vor allem im unermüdlichen Kampf und Einsatz der Kontrahenten lag. Zur Pause stand ein 29:31 aus Sicht der Falcons auf der Anzeigetafel.

Voller Einsatz nach der Pause

In Halbzeit 2 musste nun eine Leistungssteigerung her – und die kam. Mit viel Energie und Zielstrebigkeit kehrten die Spieler von Markus Lempetzeder nach dem Seitenwechsel auf das Parkett zurück und spielten ein hervorragendes drittes Viertel. Schöner Team-Basketball und eine weiterhin sattelfeste Verteidigung waren die Schlüssel zu einem vorentscheidenden 16:0-Lauf (50:35) der Falcons. Das Momentum war nun auf Seiten der Hausherren, die mit einer 59:43-Führung in den Schlussabschnitt gingen. Hier verlangte der Coach noch einmal „vollen Einsatz“ und wurde nicht enttäuscht. Die Falcons drückten weiter aufs Tempo und spätesten nach dem Korb zum 69:45 war die Partie entschieden.  Am Ende setzten sich die Nürnberg Falcons ungefährdet mit 83:64 durch.

Lempetzeder: „Gehen weiter unseren Weg“

Am kommenden Wochenende gastiert das Team von Coach Lempetzeder beim TSV Tröster Breitengüßbach – das Top-Spiel in der Vorrundengruppe 3. „So wie wir uns im heutigen Spiel gesteigert haben, wollen wir uns auch im weiteren Saisonverlauf steigern. Gegen Bamberg wollen wir unseren Weg weitergehen und dort an beiden Enden des Feldes als Team auftreten“, so Nürnbergs Trainer mit Blick auf den nächsten Prüfstein in der Nachwuchs Basketball Bundesliga. Dabei hoffen die Falcons auch auf das Comeback von Leistungsträger Nils Haßfurther, der das Spiel gegen Crailsheim verletzungsbedingt verpasst hatte.

Punkteverteilung Nürnberg Falcons BC: Bauer 21 Pts. & 12 Rbds., Meredith 18 Pts. & 8 Rbds., Eismann 15 Pts., Feuerpfeil 12 Pts., Gahlert 7 Pts., 10 Pts. & 5 Rbds., Trummeter 4 Pts., Niederlich & Kwilu je 2 Pts., Albrecht, Veljkovic, Buniatyan & Lyuverovych je 0 Pts.

Die ausführlichen Stats gibt es hier.