Nächster Big Point: Nürnberg Falcons mit starkem Heimsieg gegen Paderborn

Nächster Big Point: Nürnberg Falcons mit starkem Heimsieg gegen Paderborn

Nürnberg – Die Nürnberg Falcons sind mit einem Erfolgserlebnis ins neue Jahr gestartet. Gegen die Uni Baskets Paderborn feierte die Mannschaft von Head Coach Ralph Junge einen deutlichen 71:46 (34:20)-Heimsieg. Es war ein starker Auftritt der Mittelfranken, die in der Tabelle weiter Boden gutmachen und sich auf Rang 12 verbessern konnten. Schon am kommenden Freitag empfangen die Falcons Heidelberg zum 2. Akt der Prüfungszeit am Berliner Platz.

Ohne die erkrankten Malo Valérien und Matthew Meredith ging es für die Nürnberg Falcons am Sonntagnachmittag im heimischen BBZ gegen den Tabellenzwölften, die Uni Baskets Paderborn. Nach dem Heimsieg gegen Hagen im letzten Spiel 2017 sollte nun gegen die Mannschaft von Trainer Uli Nächster der fünfte Heimsieg der Saison eingefahren werden. Nürnberg begann mit Mardracus Wade, Virgil Matthews, Marvin Omuvwie, Geburtstagskind Dan Oppland und Moritz Sanders. Das 0:2 durch Philip Daubner wurde durch Mardracus Wade schnell ausgeglichen (2:2). Es war eine punktearme Anfangsphase mit Fehlwürfen auf beiden Seiten. Das Gros der Paderborner Punkte wurde an der Freiwurflinie erzielt und auch die letzten zwei Falcons-Zähler im ersten Viertel wurden per Freiwurf – durch Jonathan Maier – erzielt (14:10).

Nürnberg Falcons übernehmen die Kontrolle

Während bei Nürnberg im zweiten Viertel Intensität und Zielstrebigkeit zunahmen, sank bei Paderborn mit zunehmender Spieldauer die Trefferquote. Viele einfache Körbe wurden vergeben, während die Falcons mit schönem Teambasketball Punkt um Punkt ihren Vorsprung ausbauen konnten. Mitte des zweiten Viertels traf Anthony Dallier zum 26:18, gefolgt von einem schönen Tip-in durch Dan Oppland (28:18). Die Falcons hatten die Kontrolle über das Spiel übernommen und führten zur Pause mit 14 Punkten (34:20). Paderborn fehlten auch nach dem Seitenwechsel die Mittel, sich der Falcons-Dominanz zu erwehren. Diese legten derweil schnell einen 10:0-Lauf auf das Parkett, dessen Resultat eine 44:21-Führung war. Es roch stark nach einer Vorentscheidung im BBZ. Die Falcons gewannen den dritten Durchgang mit 23:11 und gingen mit einem 57:31 in den Schlussabschnitt.

Heimsieg Nummer 5 für Nürnberg Falcons

Hier spielten die Hausherren die Partie vor über 750 begeisterten Zuschauern souverän herunter. Zwischenzeitlich betrug die Führung 31 Punkte (68:37), am Ende gewann die Mannschaft von Coach Ralph Junge hochverdient mit 71:46. Es war der sechste Saisonsieg der Mittelfranken, der fünfte in eigener Halle. Entsprechend zufrieden zeigte sich der Trainer nach der Partie: „Eine tolle Mannschaftsleistung und ein eminent wichtiger Sieg zum Jahresauftakt. Für uns ein weiterer großer Schritt hin zum Klassenerhalt. Gegen Heidelberg haben wir jetzt am Freitag die Chance, nachzulegen.“

Punkteverteilung Nürnberg Falcons BC: Maier 16 Pts., Oppland 11 Pts., Wade 10 Pts., Sanders 8 Pts., Schröder 7 Pts., Omuvwie 6 Pts., Dallier 4 Pts., Matthews 3 Pts., Haßfurther, Gahlert & Girard je 2 Pts., Feuerpfeil 0 Pts.

Key-Stats Nürnberg Falcons BC: Offensiv-Rebounds 6 (-6), Defensiv-Rebounds 31 (+9), Assists 22 (+14), Steals 8 (+/- 0), Turnover 14 (-1), Blocks 1 (+/- 0), Fouls 18(+1)

Die ausführlichen Stats gibt es hier.

(Fotos by Sportfoto Zink)