Der nächste Zweitversuch: Nürnberg Falcons fordern MLP Academics Heidelberg im BBZ

Der nächste Zweitversuch: Nürnberg Falcons fordern MLP Academics Heidelberg im BBZ

Nürnberg – Für die Nürnberg Falcons steht an diesem Freitag der 2. Akt der „Prüfungszeit am Berliner Platz“ an. Um 19.30 Uhr empfängt die Mannschaft von Head Coach Ralph Junge den Tabellenfünften der 2. Basketball-Bundesliga ProA, die MLP Academics Heidelberg. Während die Falcons ihre Mini-Siegesserie ausbauen wollen, hoffen die Gäste aus Baden-Württemberg, nach zwei Niederlagen in Serie wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren und den Sieg aus dem Hinspiel zu wiederholen.

Es tut sich viel in der 2. Basketball-Bundesliga. Mannschaften tauschen Spieler aus, reagieren auf Verletzungen oder hoffen, das fehlende Puzzle-Stück zu finden, um die selbst gesteckten Ziele nicht aus den Augen zu verlieren oder sich für die Playoffs zu rüsten. Und auch weiterhin scheint es, als könne jeder jeden schlagen, während Vechta und Crailsheim an der Tabellenspitze einsam ihre Kreise ziehen und Baunach durch den dritten Saisonsieg wieder Leben in den Abstiegskampf gebracht hat.

Nürnberg Falcons auf dem Weg ins Mittelfeld

Trotz des jüngsten Sieges gegen Paderborn ist dieser auch für die Nürnberg Falcons noch ein Thema. Zwar haben die Mittelfranken nur vier Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz, der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt aber gleichzeitig auch nur sechs Zähler. „Es kann momentan sehr schnell gehen“, betont Ralph Junge, „nach oben und nach unten.“ Mit einem Heimsieg gegen Heidelberg würde man einen weiteren Schritt in Richtung „gesichertes Mittelfeld“ machen. Fünfmal konnten die Falcons bislang schon daheim gewinnen.

Kraftakt für den nächsten Zweitversuch

Bei den Gästen aus Heidelberg spricht derweil viel für die dritte Playoff-Teilnahme unter Coach Frenki Ignjatovic und das ein oder andere Spiel nach dem 31. März 2018. Mit zehn Siegen und sieben Niederlagen liegen die Kurpfälzer momentan auf Tabellenplatz 5. In den kommenden Wochen geht es gegen Hagen, Köln, Crailsheim und Trier und damit gleich vier aktuelle Playoff-Teams. Die Falcons scheinen da eher eine leichtere Aufgabe zu sein. Zumindest waren sie das noch im Hinspiel, das Heidelberg 68:52 gewinnen konnte. Seither zeigt die Tendenz der Falcons aber klar nach oben. Einem perfekten Jahresabschluss 2017 gegen Hanau folgte ein perfekter Jahresauftakt 2018 gegen Paderborn. Selbiges können die Academics nach zwei Niederlagen in Folge zwar nicht von sich behaupten, dennoch bedarf es gegen Niklas Würzner, Eric Palm und Co. eines wahren Kraftakts – vor allem in der Defensive. „Wir müssen an die Leistung vom Paderborn-Spiel anknüpfen, wo wir exzellent verteidigt haben. Außerdem haben wir aus dem Hinspiel im November noch etwas gutzumachen. Wir freuen uns auf den nächsten Zweitversuch“, so Nürnbergs Head Coach.

Die Partie Nürnberg Falcons BC vs. MLP Academics Heidelberg findet am Freitag, den 12. Januar 2018 im BBZ am Berliner Platz statt. Tip-off ist um 19.30 Uhr. Die Tickets für die Begegnung gibt es bei www.ticketmaster.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse. Auf www.airtango.live ist das Spiel live im Internet zu sehen.

Die aktuelle Tabelle der 2. Basketball-Bundesliga ProA gibt es hier.

(Foto by Sportfoto Zink)