NBBL: Nürnberg Falcons holen zehnten Saisonsieg

NBBL: Nürnberg Falcons holen zehnten Saisonsieg

Nürnberg – Die Nürnberg Falcons machen in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) weiter ihr Ding. Auch im zehnten Saisonspiel blieb die Mannschaft von Coach Markus Lempetzeder ungeschlagen und holte gegen Chemnitz den zehnten Sieg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzten sich die Mittelfranken am Freitag dank einer Leistungssteigerung am Ende verdient mit 73:66 (34:40) durch.

Ohne den verletzten Anthony Bauer empfingen die Nürnberg Falcons am Freitagabend den Tabellenzweiten der Gruppe 3, die NINERS Academy aus Chemnitz im BBZ am Berliner Platz. Es war ein Nachholspiel aus dem Dezember und die Chance für die Falcons, ihre Tabellenführung weiter auszubauen. Das sollte sich aber als nicht ganz so einfach erweisen. Das erste Viertel verlief weitestgehend sehr ausgeglichen. Nach dem 15:16 durch die NINERS legten die Falcons einen 7:0-Lauf auf das Parkett, der ihnen zur Viertelpause eine 22:16-Führung bescherte. Der Run setzte sich im zweiten Viertel fort und Nürnberg konnte sich mit neun Punkten absetzen (26:17). Doch Chemnitz blieb dran und schlug nach 15 Spielminuten zurück. Mit viel Energie konnten die Gäste ausgleichen und sich eine 6 Punkte-Führung (32:38). Die Falcons schienen beeindruckt, verloren den zweiten Durchgang mit 12:24 und lagen zur Halbzeit 34:40 zurück.

Nürnberg Falcons antworten als Team

Aber die Jung-Falken wären nicht Tabellenführer, wenn sie auf diesen Rückstand nicht als Team die richtige Antwort gefunden hätten. Vor allem in der Defensive trat Nürnberg jetzt solider auf. Auch das Umschaltspiel klappte besser und dank der Überlegenheit in der Zone, kam die Mannschaft von Markus Lempetzeder zu zweiten Chancen und leichten Punkten. Zum Ende des dritten Viertels war die Partie ausgeglichen (53:53). Die folgende Viertelpause nutzte Nürnbergs Trainer für eindringliche Worte an seine Spieler und diese hatten verstanden. Die Hausherren waren nun die tonangebende Mannschaft auf dem Feld und münzten das Momentum kontinuierlich in Punkte um. Durch einen starken 11:0-Run bogen die Falcons in der Schlussphase dann auf die Siegerstraße ein (68:59). Die Gegenwehr der NINERS war gebrochen und am Ende gewann Nürnberg mit 73:66.

„Gegen einen gut eingestellten Gegner haben wir uns das Leben heute teilweise selbst schwer gemacht und zu viele leichte Punkte zugelassen. Daran müssen wir arbeiten. Dass wir am Ende jedoch einen Weg gefunden haben, die Partie dennoch für uns zu entscheiden ist in meinen Augen sehr positiv zu bewerten“; erklärte Markus Lempetzeder nach dem Spiel. In der Tabelle der Gruppe 3 bleiben die Nürnberg Falcons auf Rang 1 und zudem weiterhin das einzig ungeschlagene Team in der gesamten NBBL. Am kommenden Samstag geht es zu den Crailsheim Merlins.

Punkteverteilung Nürnberg Falcons BC: Gahlert 16 Pts., Meredith 14 Pts., Haßfurther, Feuerpfeil & Köppel je 13 Pts., Kwilu 4 Pts., Veljkovic, Trummeter, Albrecht, Eismann & Niederlich je 0 Pts., Lyuverovych DNP

Einen Überblick über die Standings in der NBBL gibt es hier.

(Foto by Sportfoto Zink)