Mit Olivetti gegen Hamburg: Nord-Süd-Schlager im BBZ

Mit Olivetti gegen Hamburg: Nord-Süd-Schlager im BBZ

Nürnberg – Die Nürnberg Falcons haben es am 27. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga mit den Hamburg Towers zu tun. Beide Mannschaften waren mit sehr unterschiedlichen Zielen in die Saison 2017/2018 gestartet, sind aktuell in der Tabelle aber nicht weit voneinander entfernt – das freut momentan aber lediglich die Mittelfranken, die mit einem neuen Partner in den Nord-Süd-Gipfel gehen werden: Olivetti aus Italien.

Nach sechs Niederlagen in Folge konnten die Hamburg Towers am vergangenen Wochenende endlich wieder ein Spiel gewinnen. Mit 79:82 war die Mannschaft von Head Coach Benka Barloschky bei der OrangeAcademy in Ulm erfolgreich. Es war der erste Sieg unter Leitung des 31-jährigen, der vor wenigen Wochen Hamed Attarbashi abgelöst hatte. Das kleine Pflänzchen „Hoffnung auf einen Playoffeinzug“ bekam damit wieder etwas Nahrung, auch wenn der Rückstand auf Platz 8 vier Spieltage vor dem Ende der regulären Saison sechs Punkte beträgt und das Restprogramm Duelle gegen einige Hochkaräter für den Tabellenelften bereithält. Doch bekanntlich hat die „fat Lady“ noch nicht gesungen und so darf man heute Abend eine hochmotivierte Towers-Truppe um Stefan Schmidt (welcome back!) und Anthony Canty im BBZ erwarten.

Goldene Ananas nicht das Ziel

Das gilt selbstredend auch für die Nürnberg Falcons, den Tabellenzwölften der ProA. Und obwohl es für die Mannschaft von Coach Ralph Junge im Prinzip um nichts mehr geht, will sie gegen die Towers um mehr spielen als die goldenen Ananas. „Wir haben uns am letzten Wochenende gegen zwei Playoff-Kandidaten sehr achtsam geschlagen. Gegen Hamburg verfolgen wir dasselbe Ziel und hoffen vor heimischem Publikum wieder auf Erfolgserlebnis“, erklärt der Coach. Hier haben die Falken in dieser Saison den Grundstein zum Klassenerhalt gelegt und eine starke Bilanz von 7:5 Siegen.

Nächster Baustein des Falken-Fundaments gefunden

Stark ist die Bilanz der Falcons bislang auch in Sachen „neue Partnerschaften“ und so präsentieren sie mit Olivetti das neueste Mitglied der Falcons-Familie. In Europa vertreibt das Traditionsunternehmen unter anderem mit einem qualifizierten Händlernetz hochwertige Produkte für Office Druck-, Dokumentmanagement- und Workflow-Lösungen und setzt dabei neben eigenen Entwicklungen auch auf Kooperationen mit anderen namhaften Herstellern. „Mit Olivetti gewinnen wir einen Partner mit einer langen Tradition und internationalem Renommee. Die Kooperation ist ein weiterer Baustein unseres Fundaments, das noch breiter und stabiler werden soll. Über die Unterstützung durch Olivetti freuen wir uns sehr“, so Nürnbergs Geschäftsführer. Als erstes sichtbares Zeichen der Zusammenarbeit, ist das Logo der Italiener neuerdings auf den Spielhosen der Falcons bei Heim- und Auswärtsspielen zu finden.

Das ist Olivetti

Olivetti kann auf eine über hundertjährige Forschungs- und Innovationsgeschichte zurückblicken und gehört seit August 2003 zur TIM Gruppe (Telecom Italia). Das Unternehmen ist seit Langem weltweit im Bereich der Informationstechnologie und Lösungen tätig, und präsentiert sich heute als echter Digital-Pol von TIM. Dank der langjährigen Erfahrungen und Entwicklungen in den Bereichen M2M (Machine to Machine), IoT (Internet of Things), Cloud Computing positioniert sich Olivetti heute kompetent mit digitalen Innovationen in unterschiedlichen Märkten. Mit Branchenlösungen für kleine und mittlere Unternehmen, sowie im Retail-Bereich mit POS-Lösungen ist die Marke Olivetti weltweit durch innovative Produkte und Design bekannt geworden.