Sweep gegen Trier: Nürnberg Falcons sichern sich Klassenerhalt in der JBBL

Sweep gegen Trier: Nürnberg Falcons sichern sich Klassenerhalt in der JBBL

Nürnberg/Trier – Mit einem starken 53:97 (24:44) in Spiel 2 der Playdown-Serie gegen die Young Gladiators Trier, haben sich die Nürnberg Falcons am vergangenen Wochenende in der U16 Bundesliga (JBBL) den Klassenerhalt gesichert. Die Mannschaft von Coach Rok Resnik zeigte dabei eine starke Leistung und hielt dem Druck in fremder Halle Stand. Damit ist die Saison für die Falcons in der JBBL beendet.

Der Jubel war groß auf Seiten der Nürnberg Falcons. Mit 53:97 hatten die Mittelfranken am Sonntag auch das zweite Spiel der „Best of Three“ – Serie gegen Trier für sich entschieden und damit ein Comeback der Gladiators verhindert, die sich nun im Sommer erneut für die JBBL qualifizieren müssen. Schlüssel zum Erfolg war eine starke Mannschaftsleistung der Falken, von denen vier Spieler zweistellig punkteten. Von Beginn an waren die Mannen von Coach Rok Resnik hellwach und stellten schon im ersten Viertel die Weichen auf Klassenerhalt (10:22). „Wir wollten aggressiv starten und früh den Sack zumachen“, gab der Trainer nach der Partie zu Protokoll und dementsprechend gaben die Falcons auch im zweiten Viertel Gas. Lohn der Mühen war eine 24:44-Führung zur Pause – die Vorentscheidung.

Nürnberg Falcons gewinnen klar

Den Hausherren fehlten auch nach dem Seitenwechsel die Mittel, um den Falcons gefährlich werden zu können und nachdem das dritte Viertel ebenfalls deutlich an Nürnberg ging (16:34), war der Widerstand der tapferen Gladiatoren gebrochen (40:78), die an diesem Tag nur 30 Prozent aus dem Feld treffen sollten. Am Ende gewannen die Nürnberg Falcons ungefährdet mit53:97 und freuten sich über den Klassenerhalt. „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, da wir in dieser Serie so gespielt haben, wie wir es uns schon lange vorgenommen hatten. Eigentlich könnte die Saison ruhig noch ein bisschen weitergehen“, scherzte Rok Resnik nach dem Ende der Partie. Nürnbergs Coach fand aber auch aufmunternde Worte für den Gegner: „Trier hat sich in diesen zwei Spielen nach Kräften gewehrt und gekämpft. Wir wünschen Trainer und Team alles Gute für die Qualifikation im Sommer und danken für zwei intensive und faire Spiele.“

Ralph Junge: Gute Entwicklung

Auch Nürnbergs Sportdirektor Ralph Junge freute sich über den Klassenerhalt der Jung-Falken und schickte Glückwünsche aus der Heimat: „Die Mannschaft hat sich im Laufe der Saison gut entwickelt und war darum bereit für diese Aufgabe. Dass es mit den Playoffs knapp nicht geklappt hat, ist freilich schade. Dennoch sind wir mit der Saison sehr zufrieden. Einige vielversprechende Talente werden in den kommenden Jahren auch in der NBBL eine starke Rolle spielen. Glückwunsch an Rok Resnik und die Jungs.“

Die ausführlichen Stats gibt es hier.

(Foto by Sportfoto Zink)