Last call im BBZ: Nürnberg Falcons vs. Trier – powered by FLITZ

Last call im BBZ: Nürnberg Falcons vs. Trier – powered by FLITZ

Nürnberg – Morgen Abend empfangen die Nürnberg Falcons die RÖMERSTROM Gladiators aus Trier zum letzten Saisonspiel 2017/2018. „Noch einmal alles geben. Noch einmal gemeinsam mit den Fans feiern“ – so lautet die Marschrichtung der Mittelfranken vor dem Duell mit den Gladiatoren, die in der Tabelle noch an Karlsruhe verbeiziehen und als Tabellenfünfter in die Playoffs gehen könnten. Die Falcons haben derweil Platz 12 sicher und können gut damit leben.

Es bleibt weiter spannende in der 2. Basketball-Bundesliga. Während in der ProB die Playoffs und Playdowns laufen, werden in der ProA am 30. und damit letzten Spieltag der Saison die letzten Entscheidungen gefällt. Wer folgt der OrangeAcademy in die ProB? Wer geht als Tabellenerster in die Playoffs? Wer sichert sich Platz 8 und damit das letzte Ticket für die schönste Zeit des Jahres? Für die Nürnberg Falcons geht es zwar im Prinzip um nichts mehr, das Team von Coach Ralph Junge will aber an die tolle Leistung gegen Chemnitz vor einer Woche anknüpfen und dafür sorgen, dass die Fans das letzte Saisonspiel 2017/2018 in guter Erinnerung behalten und möglichst zahlreich im September zur neuen Saison wiederkommen. Dafür läuft der Dauerkartenverkauf bereits auf Hochtouren. Bis einschließlich Samstag gibt es zu jeder georderten Dauerkarte noch eine Eintrittskarte für ein Mega Event des Sommers oder ein Saison T-Shirt gratis dazu. Bestellformulare liegen im Foyer aus und können auch nach dem Spiel noch abgegeben werden.

Gladiators mit durchwachsener Auswärtsbilanz

Die Gladiators Trier haben in der Rückrunde vor allem mit Niederlagen gegen vermeintliche Underdogs und vielumjubelten Last-Minute-Siegen Schlagzeilen gemacht. Sieben der letzten zehn Spiele konnte die Mannschaft von Coach Marco van den Berg für sich entscheiden. Zuletzt gab es jedoch eine Heimniederlage gegen die Kirchheim Knights – die dritte in der Saison überhaupt. Auswärts tut man sich da schon etwas schwerer mit einer Bilanz von 5:9. In den Playoffs wird man sich nicht allein auf die Heimstärke verlassen können, sondern muss dann auch auswärts liefern. Das Hinspiel gewannen die Gladiatoren mit 74:69. „Gegen Chemnitz haben wir uns im Vergleich zum Hinspiel deutlich gesteigert. Auch gegen Trier wollen wir das unter Beweis stellen“, blickt Ralph Junge auf das heutige Spiel voraus.

FLITZ macht Stimmung

Präsentiert wird die Begegnung zwischen den Nürnberg Falcons und den RÖMERSTROM Gladiators Trier von Partner FLITZ – dem Portal für Studentenjobs. Entsprechend erhalten Studenten, die sich bei FLITZ (www.flitz-student.de) registriert haben, unter Vorlage der App, freien Eintritt zum Spiel und Freibier von Veldensteiner. Gemeinsam mit einigen Partnern stellt das Bayreuther Unternehmen ein interessantes Rahmenprogramm auf die Beine. Tip-off zum letzten Spiel der Saison ist am Ostersamstag, den 31. März 2018 und 19.30 Uhr. Die Partie wird live auf www.airtango.live übertragen.