Nürnberg Falcons fliegen nach Hanau

Nürnberg Falcons fliegen nach Hanau

Nürnberg – Die Nürnberg Falcons bestreiten am kommenden Wochenende ihr drittes Saisonspiel – natürlich auswärts. Am 6. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gastieren die Mittelfranken bei den HEBEISEN WHITE WINGS Hanau. Die Mannschaft von Head Coach Ralph Junge erwartet eine schwere Aufgabe beim Tabellenletzten der ProA, der in dieser Spielzeit bisher zwei Gesichter zeigte. Gelingt den Falcons der dritte Saisonsieg in fremder Halle? Tip-off ist am Samstag um 19.00 Uhr. Die Partie wird auf www.airtango.live kostenlos im Internet übertragen.

In einer Liga, in der jeder jeden aber niemand Chemnitz schlagen kann, stehen die Nürnberg Falcons vor einer weiteren Bewährungsprobe. Es geht ins herrliche Hessen, wo man es mit den WHITE WINGS zu tun bekommt. Diese haben einen holprigen Start in die neue Spielzeit hinter sich und finden sich nach einem Sechstel der regulären Saison auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Zuhause präsentierte sich die Mannschaft von Simon Cote dabei deutlich stärker und gefestigter als in der Fremde, wo man bislang drei Mal verlor – zuletzt mit 85:58 in Baunach. In der heimischen Main-Kinzig-Halle konnte man am 4. Spieltag ein deutliches 82:68 gegen die Hamburg Towers einfahren und somit einen klassischen Fehlstart abwenden. 

Auf der Leistung in Tübingen aufbauen

Der Kader ist besser als die Bilanz von 1:4 auf den ersten Blick vermuten lässt. Mit Luquon Choise (17,4 Punkte)  hat man nach wie vor einen den offensiv-stärksten Guards der Liga auf dem Mannschaftsbogen, der pro Spiel im Schnitt vier Dreier versenkt und dabei mit einer Trefferquote von 42,6 Prozent aufwartet. Auch sein Landsmann Dorian Pinson – frisch vom College – lieferte bisher ab. Davon zeugen nicht nur seine guten Werte bei Punkten und Rebounds (14,2 / 7,6), sondern auch die 2,2 Steals, die dem Linkshänder pro Partie im Schnitt gelangen. Mit Till-Joscha Jönke zieht im Aufbau weiterhin ein sehr starker deutscher Spieler die Fäden. „Hanau hat viel Qualität und wenn sie diese abrufen, sind sie daheim nur schwer zu schlagen. Darum muss es unser Ziel sein, die White Wings nicht zu ihrem Spiel finden zu lassen. Auf unserer guten Leistung in Tübingen können wir dabei sicher aufbauen. Ich erwarte ein intensives Spiel“, so Nürnbergs Head Coach Ralph Junge. 

Chemnitz-Spiel verlegt, neue Halle scheint gefunden

Bei den Falcons freut man sich derweil. Eine neue Heimspielstätte scheint gefunden zu sein. Der Eventpalast am Airport Nürnberg soll dafür von werk :b events im Auftrag der Stadt Nürnberg in einen Sportpalast verwandelt werden. Das wird wohl bis Mitte November dauern, sodass man die Partie gegen Chemnitz in Absprache mit der Liga auch erst einmal verschoben hat. Sportlich wartet man indessen nach wie vor auf die Rückkehr des langzeitverletzten Marvin Omuvwie. Ben Gahlert ist derweil wieder zurück im Mannschaftstraining. Manuel Feuerpfeil wird den Falcons auch weiterhin fehlen. Die Partie zwischen den HEBEISEN WHITE WINGS Hanau und den Nürnberg Falcons steigt am Samstag, den 27. Oktober 2018 in der Main-Kinzig-Halle. Tip-off ist um 19.00 Uhr. Das Spiel gibt es live im Internet bei www.airtango.live zu sehen. Reinhard Wörlein vom Live-Stream-Team der Nürnberg Falcons wird auch bei dieser Partie als Co-Kommentator fungieren. Die Fans, die nicht die Reise nach Hessen antreten werden, können sich also auf eine vertraute und kompetente Stimme freuen. 

SBB-Partner und Longhorns laden zu Heimspielen

Wer am kommenden Wochenende in Nürnberg und Umgebung Spitzensport live und hautnah miterleben möchte, der wird bei den Veranstaltungen der Mitglieder des „Sportbündnis Bundesliga im Großraum Nürnberg – SBB“ mit Sicherheit fündig. So laden unter anderem der TSV 1846 Nürnberg Rugby, der NHTC und der TSV 1906 Freystadt Badminton zu Heimspielen ein. Mit dem Multiticket, das es bei allen Partner-Vereinen an der Abendkasse gibt, zahlt man einmalig 10 Euro, erhält aber damit Zugang zu insgesamt 12 spannenden Sportevents der SBB-Vereine. Die Longhorns Herzogenaurach mit Trainer Nikola Jocic, empfangen derweil am Samstag in der 1. Regionalliga der Herren den VfL Treuchtlingen zum Derby. Tip-off ist um 19.30 Uhr.

(Foto by M. Ulmer)