Nürnberg Falcons empfangen Team der Stunde

Nürnberg Falcons empfangen Team der Stunde

Nürnberg – An diesem Sonntag bestreiten die Nürnberg Falcons ihr drittes Heimspiel 2018/2019. Am 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ist Phoenix Hagen zu Gast. Der aktuelle Tabellenzwölfte der ProA konnte zuletzt drei Spiele in Serie gewinnen und präsentierte jüngst mit Chris Harris einen neuen Head Coach, der am Sonntag erstmals für den Ex-BBL-Club an der Seitenlinie stehen wird. Die Fans der Nürnberg Falcons hoffen unterdessen, dass die Leistung in Karlsruhe nur ein Ausrutscher war. 

Falcons-Coach Ralph Junge sprach beim Blick auf das Restprogramm 2018 jüngst von den „Wochen der Wahrheit“ für seine Mannschaft. Das war vor dem Heimspiel gegen Kirchheim, das die Falcons mit 80:72 gewannen. Gegen Karlsruhe konnten sie diese Leistung aber nicht bestätigen und verloren dort 86:70. Jetzt sind es noch sechs wichtige Spiele bis zum Jahresende und trotz Tabellenplatz 7 sind es aktuell nur vier Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz. „Hagen ist neben starken Chemnitzern aktuell das Team der Stunde in der ProA. Nicht zuletzt durch den Sieg gegen Hamburg haben sie für ein Ausrufezeichen gesorgt. Sie sind physisch stark, sehr routiniert und tief besetzt“, lobt Ralph Junge den Gegner am Sonntag. „Auch gegen Heidelberg und Artland wird es für uns schwer werden. Nach dem Doppelspieltag gegen Baunach und Paderborn geht es am 23. Dezember dann noch zum Top-Team Hamburg.“ 

Neuer Mann aus Bremerhaven

Die nächsten Gegner haben es also in sich, der Fokus liegt jetzt aber voll und ganz auf Phoenix Hagen. Nach der 113:87-Niederlage in Tübingen Mitte November hatte man sich von Coach Kevin Magdowski getrennt und das Duo Schneider-Nolte übernahm die kriselnden Feuervögel. Was folgte waren drei Siege in Serie, gegen Heidelberg, Rostock und jüngst gegen die favorisierten Hamburg Towers. Chris Harris, der neue Head Coach war bei diesem Spiel bereits in der Halle, nachdem ihm sein Ex-Arbeitgeber Bremerhaven die Freigabe erteilt hatte. Dort war Harris für fünf Spielzeiten Co-Trainer und hat es laut Phoenix-Geschäftsführer Patrick Seidel gelernt, „mit Drucksituationen umzugehen“. 

Ralph Junge: „Müssen uns jeden Sieg hart erarbeiten“

Ein gewisser Druck lastet aktuell auch auf der Mannschaft der Nürnberg Falcons. In Karlsruhe hat man sich vom Tabellenvorletzten teilweise vorführen lassen. Anspruch und Realität klafften hier sichtbar auseinander, denn obwohl man in der der Tabelle gut dasteht, ist man nicht automatisch ein Playoff-Team. Ralph Junge findet hier klare Worte: „Die Spieler müssen verstehen, dass wir uns jeden Sieg hart erarbeiten müssen und nur als Team Erfolg haben können, wenn jeder seine Rolle kennt und erfüllt. Es geht hier auch um die kleinen Dinge, die nicht in der Statistik auftauchen, wie ordentliche Blöcke, kluge Laufwege, etc. Dazu muss man als Spieler bereit sein.“ 

Die Partie zwischen den Nürnberg Falcons und Phoenix Hagen findet am Sonntag, den 2. Dezember 2018 in der Halle am Airport Nürnberg statt. Tip-off ist um 17.00 Uhr. Tickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, dem NN-Ticket Corner und seinen Vertretungen, im Internet bei ticketmaster und an der Abendkasse. Die Partie wird im Internet auf airtango.live übertragen. 

(Foto by Sportfoto Zink)