Nachholspiel 2: Nürnberg Falcons vs. Heidelberg – powered by flitz

Nachholspiel 2: Nürnberg Falcons vs. Heidelberg – powered by flitz

Nürnberg – Viertes Heimspiel für die Nürnberg Falcons. Am Mittwochabend sind die MLP Academics Heidelberg in der Halle am Airport Nürnberg zu Gast. Für die Falcons und ihre Fans gibt es ein Wiedersehen mit Dan Oppland, der vier Jahre lang eine der tragenden Säulen des Nürnberger Basketballs war, bevor er im Sommer in die Kurpfalz wechselte. Nach zwei Niederlagen in Folge braucht die Mannschaft von Ralph Junge langsam aber sicher wieder ein Erfolgserlebnis. Warum nicht morgen Abend ab 19.30 Uhr? 

Es wird wieder nachgeholt! Dabei kommt es zu einem der Traditionsduelle in der BARMER 2. Basketball Bundesliga, Nürnberg gegen Heidelberg. Der neue Arbeitgeber von Dan Oppland war in dieser Spielzeit schon für die ein oder andere Überraschung gut – positiv wie negativ. Auf Niederlagen gegen Ehingen und Baunach folgten Siege gegen Artland und Trier. Jüngst gab es ein  68:81 bei den Kirchheim Knights. Garant des Sieges war Jaleel Smith mit 26 Punkten. 18 Davon gelangen dem US-Amerikaner von jenseits der Dreierlinie. Auf ihn wird sich die Falken-Defensive ebenso einstellen müssen wie auf seine Landsmänner Shyron Ely und Eric Palm. Über Dan Opplands Qualitäten weiß man in Nürnberg ja eh bestens Bescheid, ebenso wie über die starken Deutschen, Phillipp Heyden und Niklas Würzner. 

Ralph Junge: „Ruhe bewahren“

Selbstredend haben sich Nürnbergs Basketballer in den letzten beiden Tagen nicht nur mit dem Tabellenfünften der ProA, sondern auch mit sich selbst und der Heimniederlage gegen Hagen beschäftigt. Intensiv wurde das Spiel analysiert. „Geraten wir unter Druck, treffen wir zu viele falsche Entscheidungen und spielen wie in einem Tunnel. Keiner kann ein Spiel alleine gewinnen. Heidelberg ist ein Team, das viel Druck aufbauen kann. Umso wichtiger wird es sein, unser Spiel zu spielen und auch in kritischen Phasen Ruhe zu bewahren“, blickt Coach Ralph Junge auf das vierte Heimspiel 2018/2019 voraus. Tip-off ist um 19.30 Uhr. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet und an der Abendkasse. Auch ein Live-Stream aus der Halle wird angeboten im airtango-Kanal der Nürnberg Falcons. 

Spieltagspartner flitz

Das Heimspiel wird präsentiert vom langjährigen Falcons-Partner flitz, dem Online-Portal für Studentenjobs. Mit der neuen, überarbeiteten flitz-App kommen Studenten und ihre Auftraggeber noch schneller und einfacher zusammen. Darüberhinaus gibt es für App-Nutzer tolle flitz-Partner-Deals für Parties, Restaurants, Dienstleistungen oder Sport-Events, wie  zum Beispiel ausgewählte Heimspiele der Nürnberg Falcons. Und so erhalten an diesem Mittwoch flitz-Studenten freien Eintritt in die Halle am Airport Nürnberg und kommen in den Genuss weiterer Specials. Mehr Informationen zu flitz gibt es unter www.flitz-student.de. 

(Foto by Sportfoto Zink)