Nürnberg Falcons enttäuschen gegen Ehingen

Nürnberg Falcons enttäuschen gegen Ehingen

Nürnberg – Heimniederlage für die Nürnberg Falcons. Am Freitagabend verloren die Mittelfranken gegen das TEAM EHINGEN URSPRING mit 67:88 (43:41). Nach einer guten ersten Hälfte klappte in Halbzeit 2 nur noch sehr wenig. Starke Gäste zogen indessen ihr Spiel durch und sorgten früh für die Vorentscheidung. Trainer Ralph Junge und seine Mannschaft haben nur wenig Zeit, die achte Saisonniederlage aufzuarbeiten, denn schon am Dienstag empfangen die Nürnberg Falcons den Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga, Chemnitz, in der Halle am Airport Nürnberg. Tip-off ist 19.30 Uhr. 

Der 18. Spieltag in der ProA begann für Nürnbergs Basketballer mit einer sehr guten Nachricht: Ishmail Wainright wurde von den Fans zum „Spieler der Woche“ gewählt. Eine wohlverdiente Auszeichnung für das Kraftpaket der Falcons. Auch Juwan Parker hatte für seinen Landsmann gestimmt und dafür unter der Woche viel Zeit – leider. „Juwan hat sich im Training am Fuß verletzt, muss pausieren und wird uns bis auf Weiteres fehlen“, klärte sein Trainer vor der Partie auf, nachdem Parker zwar in der Halle war, aber das Warm-Up von der Bank aus verfolgte. So mussten es seine Kameraden richten und machten das in der Anfangsphase recht ordentlich. Dennoch ging das erste Viertel an die Gäste aus Ehingen (20:23). Nürnberg konterte aber nach der Viertelpause und ging durch Jonathan Maier 24:23 in Führung. Die Fans sahen ein unterhaltsames und von beiden Seiten sehr intensiv geführtes Basketballspiel, in dem sich Nürnberg kurz vor der Pause eine 42:39-Führung erspielen konnte. Unnötigerweise hatte beim nächsten Angriff aber niemand Tanner Leissner auf dem Schirm, der mit dem Buzzer auf 42:41 verkürzte. 

Nürnberg Falcons verlieren Faden und Spiel 

Die 803 Zuschauer in der Halle freuten sich auf eine spannende zweite Hälfte, die im dritten Viertel jedoch eine One-Team-Show wurde. Die Mannschaft von Domenik Reinboth wirbelte über das Parkett der Halle am Airport Nürnberg und sorgte innerhalb von zehn Spielminuten für klare Verhältnisse. Mit 7:28 ging Viertel 3 an Ehingen – auch weil die Falcons offensiv total den Faden und defensiv immer wieder die Ordnung verloren. Zwar kam Nürnberg nach 25 Spielminuten wieder auf zehn Punkte heran (49:59), doch die Gäste erzielten ihrerseits die letzten zehn Zähler des Durchgangs und sorgten damit nach 30 Minuten bereits für die Vorentscheidung (49:69). An der deutlichen Führung änderte sich auch im Schlussabschnitt nicht mehr viel und TEAM EHINGEN URSPRING gewann am Ende verdient mit 67:88. 

Nachholen bitte! 

Es war die achte Saisonniederlage für die Nürnberg Falcons, die nach 16 absolvierten Partien auf Rang 10 der Tabelle liegen, dabei aber zwei Spiele weniger absolviert haben als das Gros der Liga. Die beiden Nachholspiele steigen am kommenden Dienstag, 15. Januar gegen Chemnitz und am 23. Januar gegen Hamburg. „Glückwunsch  an Ehingen. Sie spielen aktuell wohl den besten Basketball als Mannschaft. Wir haben es in Halbzeit 2 nicht geschafft, unseren Plan durchzuziehen und grundsätzlich Probleme, wenn wir hinten liegen einen kühlen Kopf zu bewahren. Das dritte Viertel war indiskutabel“, kommentierte Falcons-Trainer  Ralph Junge die Partie. Die ausführlichen Stats zum Spiel gibt es hier

Begeisterte Einlaufkids, erfolgreiche After Match Party 

Trotz des negativen Ausgangs des Spiels, war der Andrang auf der 1. „After Match Party“ im Anschluss an die Begegnung groß. In Zusammenarbeit mit der LORZ Service GmbH und ENERGY Nürnberg verwandelten die Falcons das Foyer der Halle in einen stimmungsvollen Party-Bereich. Weitere „After Match Parties“ sind geplant, dann hoffentlich als „After Win Party“. Auch die Kinder der Sparkassen-Grundschulliga des Post SV Nürnberg trugen ihren Teil zum gestrigen Abend bei. Die Holzgarten Hedgehogs und die Grimm Gorillas liefen gemeinsam mit den Profis ein und sorgten hinterher für tolle Stimmung in ihrem Block. Morgen um 8.00 Uhr startet in der Michael-Ende-Schule die neue Spielzeit in der Schulliga. Die Nürnberg Falcons wünschen allen Kids viel Spaß und spannende Spiele. Ein Besuch lohnt sich garantiert. 

Punkteverteilung Nürnberg Falcons BC: Pongó & Oehle je 12 Pts., Kent 10 Pts., Haßfurther 9 Pts., Wainright 8 Pts., Omuvwie & Maier je 6 Pts., Sanders 4 Pts., Gahlert, Meredith & Bauer je 0 Pts. 

Key-Stats Nürnberg Falcons BC: Offensive-Rebounds 3 (-6), Defensive-Rebounds 28 (+2), Assists 14 (-5), Steals 6 (-2), Turnover 17 (+9), Blocks 4 (+4), Fouls 17 (+3)

(Foto by Sportfoto Zink / T. Hahn)