Nachwuchs der Nürnberg Falcons daheim gefordert

Nachwuchs der Nürnberg Falcons daheim gefordert

Nürnberg – Basketball satt an diesem Wochenende bei den Nürnberg Falcons! Nicht nur die Profis aus der ProA bestreiten ein Heimspiel, sondern auch die beiden Leistungsmannschaften in Jugend und Nachwuchs Basketball Bundesliga müssen sich vor eigenem Publikum beweisen. Den Anfang macht die Partie der U16 gegen Ludwigsburg am Freitagabend in der Halle am Airport Nürnberg. Samstag empfangen die Profis bekanntlich den Tabellendritten aus Rostock und am Sonntag trifft die U19 im Dürer-Gymnasium auf den Nachwuchs von Erstligist Bayreuth. 

Wichtige Spiele stehen den Nürnberg Falcons in NBBL und JBBL an diesem Wochenende ins Haus. Und die Gegner könnten kaum schwerer sein. In der Jugend Basketball Bundesliga empfangen die Mittelfranken das Team der Porsche BBA Ludwigsburg zu einem wahren Relegations-Showdown. Ludwigsburg ist Spitzenreiter in Gruppe 4, jedoch nicht unbesiegbar. Das Hinspiel ging mit 62:72 an die Falcons, die jetzt zu Hause bei ihrer Airport-Premiere natürlich gerne nachlegen wollen – oder sogar müssen. Nach der Niederlage gegen Tübingen ist man auf Tabellenplatz 5 zurückgefallen. Vier Spiele hat man nun noch Zeit, diesen zu verlassen. „Die nächsten Partien werden zeigen, wie lernfähig wir sind und ob wir verstanden haben, was man auf diesem Niveau investieren muss, um erfolgreich zu sein. Wir glauben fest an unsere Chance, Ludwigsburg ein zweites Mal zu bezwingen“, gibt sich Coach Nikola Jocic kämpferisch. Die richtige Einstellung, die am heutigen Freitag, 25. Januar 2019, hoffentlich auch seine Spieler an den Tag legen, wenn ab 19.00 Uhr in der Halle am Airport Nürnberg der Ball fliegt. Der Eintritt ist frei. 

Hält die Mini-Serie der Nürnberg Falcons in der NBBL?

Kaum niedriger hängt am Sonntag ab 13.30 Uhr die Messlatte für die U19 der Falcons. Die Mannschaft von Vytautas Buzas – aktuell Tabellenvierter in Hauptrunden-Gruppe 3 – empfängt den Tabellenzweiten aus Bayreuth. Die Oberfranken kassierten unter der Woche in Bamberg eine 85:52-Niederlage, die sie sicher möglichst schnell vergessen machen möchten. Nürnberg will indessen die Mini-Siegesserie ausbauen und im Frankenderby zum vierten Mal hintereinander ungeschlagen bleiben. Der Trainer weiß, worauf es ankommt: „Wir dürfen Bayreuth nicht ins Laufen kommen lassen und uns keine längere Schwächephase erlauben. Volle Konzentration für dieses wichtige Spiel vor heimischem Publikum“, so Vytautas Buzas. Die Partie zwischen den Nürnberg Falcons und den TenneT young heroes aus Bayreuth findet am Sonntag, den 27. Januar in der Halle des Dürer-Gymnasiums statt. Tip-off ist um 13.30 Uhr. Der Eintritt ist frei und erfolgt über die Reutersbrunnenstraße.

(Foto by Sportfoto Zink)