Nürnberg Falcons fordern Gladiators Trier 

Nürnberg Falcons fordern Gladiators Trier 

Nürnberg – Am 23. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga gastieren die Nürnberg Falcons bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier. Beide Teams haben aktuell 22 Punkte auf dem Konto, was man zu diesem Zeitpunkt vor allem von den Falcons nicht unbedingt erwarten konnte. Das Hinspiel ging mit 61:81 an Trier, die den Mittelfranken damit ihre Premiere in der neuen Halle am Airport verdarben. Tip-off zum Duell zwischen dem Tabellenachten und dem Tabellenneunten der ProA ist am Samstag, den 16. Februar um 20.00 Uhr. 

Zwei Siege in Folge konnten die Nürnberg Falcons jüngst einfahren und sich damit wohl endgültig sämtlicher Abstiegssorgen in Deutschlands zweithöchster Spielklasse entledigen. Head Coach Ralph Junge sprach nach dem 79:66-Heimsieg gegen Artland vor einer Woche zurecht von „der Kür“, die für seine Mannschaft nun begonnen habe. Was Robert Oehle und Co. aus den verbleibenden acht Spielen der regulären Saison machen, bleibt abzuwarten. Sie können sich dabei aber auf jeden Fall der vollen Unterstützung ihrer Fans sicher sein, die natürlich auch nach Trier und – mit einem ganzen Bus – nach Chemnitz fahren werden. 

Ralph Junge: „Trier ist ein Playoff-Team

In Deutschlands ältester Stadt wartet eine Mannschaft auf die Falcons, die beispielhaft für die gesamte ProA 2018/2019 steht, in der jeder jeden schlagen kann. Zuletzt waren die Gladiators zweimal die „Geschlagenen“, was vor den Spielen in Paderborn (93:90) und daheim gegen Hanau (55:95) wohl auch nur die wenigsten Fans erwartet hatten. Auch der 112:115-Sieg in Baunach kam äußerst glücklich zu Stande. Und so stehen aktuell elf Siegen ebenso viele Niederlagen gegenüber. „Invictus“ ist das nicht wirklich, obwohl man über einen hochwertigen und tiefen Kader verfügt, der im Vergleich zur Vorsaison fast unverändert blieb und punktuell sehr gut verstärkt wurde, „Trier ist ein Playoff-Team und ich gehe davon aus, dass sie das im Saisonendspurt auch wieder unter Beweis stellen werden. Wir wollen den Schwung der letzten Spiele mitnehmen, gut verteidigen und uns an unserem Game-Plan halten“, blickt Ralph Junge voraus. 

Vertraute Stimme im Live-Stream 

Die Partie zwischen den RÖMERSTROM Gladiators Trier und den Nürnberg Falcons findet am Samstag, den 16. Februar 2019 in der Arena Trier statt. Tip-off ist um 20.00 Uhr. Zu sehen ist das Spiel LIVE im Internet auf dem airtango-Kanal der Falcons. Und standesgemäß macht sich auch Live-Stream-Kommentator Reinhard Wörlein am Wochenende auf den Weg nach Trier, um die Partie gemeinsam mit Tom Jarosch zu kommentieren. 

(Foto by Sportfoto Zink)