Nürnberg Falcons treffen auf Ligaprimus Weißenfels

Nürnberg Falcons treffen auf Ligaprimus Weißenfels

Nürnberg – Am kommenden Samstag steht Teil 4 des Frühlingserwachens am Berliner Platz an. Die Nürnberg Falcons haben es dabei mit dem Tabellenführer der 2. Basketball-Bundesliga zu tun, dem Mitteldeutschen Basketball Club. Mit dem guten Gefühl, auch in der kommenden Saison zweitklassig zu sein, wollen die Mittelfranken gegen die Wölfe an die tolle Leistung gegen Essen anknüpfen. Tip-off ist diesmal schon um 19.00 Uhr.

Nach dem Fasching hat am vergangenen Mittwoch offiziell die Fastenzeit begonnen. An Verzicht ist bei den Nürnberg Falcons aber nicht zu denken. Der Heimsieg gegen Essen und der damit verbundene Quasi-Klassenerhalt haben Appetit auf mehr gemacht. Und darum will sich das Team von Coach Ralph Junge auch gegen die Wölfe aus Weißenfels bestmöglich präsentieren – zumal die Partie erneut zu Hause im BBZ stattfindet. Sie bildet den Abschluss des Frühlingserwachens am Berliner Platz. Mit 18 Punkten liegen die Falcons auf Tabellenplatz 12 und haben dabei ein Spiel weniger als die vier Mannschaften dahinter. Diese sind: Ehingen, Baunach, Essen und Dresden.

MBC: Viel individuelle Klasse auf jeder Position

Der MBC auf Platz 1 hat derweil die dritte Niederlage der Saison (85:70 bei den RheinStars Köln) gut verkraftet und am vergangenen Wochenende die Hamburg Towers mit 106:82 nach Hause geschickt. Sechs Spieler im Team von Igor Jovovic punkteten zweistellig. Achmadschah Zazai war mit 21 Zählern Topscorer, gefolgt von Andrew Warren (20 Punkte) und Marcus Hatten (18 Punkte). Däne Kevin Larsen kam in seinem sechsten Spiel für die Wölfe auf vier Punkte, zwei Assists und sechs Rebounds. Er trägt seit Ende Januar das Weißenfelser Trikot und verleiht dem Kader somit noch mehr Tiefe – auch mit Blick auf die Playoffs. „Der MBC ist seiner Favoritenrolle bislang gerecht geworden und steht zu Recht auf Rang 1“, bestätigt Ralph Junge. „Er verfügt über viel individuelle Klasse auf jeder Position. Wir müssen einmal mehr über uns hinauswachsen und als Team dagegenhalten“, so Nürnbergs Trainer weiter.

Noch vier Heimspiele für Nürnberg Falcons

Gegen Essen begrüßten die Falcons über 1000 Zuschauer im BBZ. Diese bekamen ein echtes Spektakel zu sehen und darum hofft man bei den Mittelfranken auch gegen den Tabellenführer auf volle Ränge. „Die sensationelle Atmosphäre am Berliner Platz hat uns alle beflügelt und der deutliche Sieg war ein echtes Statement meiner Mannschaft. Wir haben jetzt noch vier Heimspiele und wollen für die ein oder andere Überraschung sorgen“, verspricht Ralph Junge. Die Partie zwischen den Nürnberg Falcons und dem Mitteldeutschen Basketball Club findet am Samstag, den 4. März 2017 im BBZ statt. Tip-off ist um 19.00 Uhr. Die Karten gibt es bei www.ticketmaster.de und an der Abendkasse. Diese ist ab 18.00 Uhr geöffnet.

Die aktuelle Tabelle der 2. Basketball-Bundesliga gibt es hier.

(Foto by Sportfoto Zink)