Nürnberg Falcons besiegen Paderborn und machen Playoff-Einzug perfekt 

Nürnberg Falcons besiegen Paderborn und machen Playoff-Einzug perfekt 

Nürnberg/Paderborn – Neunter Sieg in Folge und erste Playoff-Teilnahme für die Nürnberg Falcons! Am Samstagabend gewann die Mannschaft von Coach Ralph Junge auch ihr letztes Auswärtsspiel bei den Uni Baskets Paderborn und steht damit nun offiziell in den Playoffs. Ishmail Wainright war mit 22 Punkten der Topscorer einer Nürnberger Mannschaft, die durch das 72:86 (29:42) – bis auf Ehingen – jedes andere Team in dieser Saison mindestens einmal besiegt hat. Ralph Junges Ex-Verein ist nun auch ein potentieller Gegner in der ersten Playoff-Runde. 

This is Paderborn calling! Der Countdown läuft für das letzte Auswärtsspiel der regulären Saison 2018/2019. Um 19.30 Uhr…

Gepostet von Nürnberg Falcons BC am Samstag, 23. März 2019

Die Nürnberg Falcons machten sich mit viel Rückenwind auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen und mit dem festen Ziel, die Playoffs perfekt zu machen. Nils Haßfurther, Sebastian Schröder, Ish Wainright, Jackson Kent und Robert Oehle bildeten die Starting 5 des Tabellenvierten, spielten stark und bestimmten die ersten fünf Minuten der Partie (4:11). Marcell Pongó, Moritz Sanders und Matthew Meredith sorgten indessen von der Bank für viel Entlastung. Und nachdem Meredith auf 11:21 erhöhte, nahm Baskets-Coach Uli Naechster seine erste Auszeit. Danach lief es besser bei Paderborn, beziehungsweise schlechter bei Nürnberg. Die Falcons konnten ihre Führung dank tollem Team-Play aber behaupten (19:25) und im zweiten Viertel auf 29:42 ausbauen. 

Nürnberg Falcons bleiben vorne 

Nach dem Seitenwechsel erzielte Paderborns Topscorer Darnell Foreman, den Nürnberg davor komplett aus dem Spiel nahm, seine ersten Punkte des Abends. Der Mann mit der Nummer 7 schien seine Mitspieler zu beflügeln und die Uni Baskets zeigten in der Folgezeit ab und an ähnlich gute Aktionen wie beim Hinspiel. Nürnberg hatte derweil Probleme, fand im starken Marcell Pongó aber genau den richtigen Mann, das Spiel zu beruhigen. Der 22-Jährige setzte seine Mitspieler gut in Szene und suchte auch selbst immer wieder den Abschluss. So blieben die Falcons auch nach 30 Spielminuten in Front und konnten mit einer 47:59-Führung in den Schlussabschnitt gehen. Hier starteten die tapfern Uni Baskets noch einmal eine Aufholjagd, doch Nürnbergs Spieler behielten die Ruhe und ließen sich den neunten Sieg in Folge nicht mehr nehmen. Am Ende gewannen die Nürnberg Falcons verdient mit 72:86. 

Nächster Halt Playoffs 

Ralph Junge zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit dem Resultat und der damit verbundenen Playoff-Qualifikation: „Wir haben heute gesehen, dass wir nach wie vor für jeden Sieg hart arbeiten müssen, vor allem in der Defense und unter den Körben. Paderborn hat es uns nicht leicht gemacht, wir haben uns aber im Vergleich zum Hinspiel deutlich verbessert präsentiert und hier verdient gewonnen. Der Playoff-Einzug im dritten Jahr ist nicht weniger als eine Sensation.“ Die Playoffs beginnen am 6. April. Gegen wen die Nürnberg Falcons spielen werden und ob sie Heimrecht haben, wird sich erst am letzten Spieltag, nach dem Heimspiel gegen Baunach entscheiden. Danach beginnt bei den Falcons auch der Ticket-Verkauf für Playoffs. Indessen steht Hanau als zweiter sportlicher Absteiger aus der ProA fest. Die ausführlichen Stats zum Spiel gibt es hier.

Punkteverteilung Nürnberg Falcons BC: Wainright 22 Pts., 10 Rbds., Kent 15 Pts., Oehle 14 Pts., Parker 8 Pts., Pongó 7 Pts., 13 Ass., Sanders 7 Pts., Omuvwie & Meredith je 4 Pts., Haßfurther 3 Pts., Schröder 2 Pts.

Key-Stats Nürnberg Falcons BC: Offensiv-Rebounds 9 (-10), Defensiv-Rebounds 27 (+7), Assists 28 (+15), Steals 10 (+7), Turnover 15 (-1), Blocks 2 (-1), Fouls 21 (+/-0)