Nürnberg Falcons messen sich mit ROSTOCK SEAWOLVES

Nürnberg Falcons messen sich mit ROSTOCK SEAWOLVES

Nürnberg – Die Nürnberg Falcons haben es am 3. Spieltag der noch jungen Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga mit den ROSTOCK SEAWOLVES zu tun. Die lange Fahrt an die Ostseeküste ist dabei nicht die schwerste Aufgabe, die vor den Mittelfranken liegt. Denn die gastgebenden Seawolves gelten als eines der Top-Teams der ProA, sind ausgeruht und wollen den ersten Heimsieg der Saison einfahren. Die Mannschaft von Vytautas Buzas hat etwas dagegen. 

Rostock ist schön. Etwas mehr als 200.000 Menschen leben in der Hansestadt an der Ostsee, die im vergangenen Jahr über 2 Millionen Gäste-Übernachtungen zählte. Kein Wunder, wurde 2018 doch der 800. Stadtgeburtstag begangen, der die Touristen mit einer Vielzahl unterschiedlichster Veranstaltungen nach Mecklenburg-Vorpommern lockte. Hinzukommen die klassischen Sehenswürdigkeiten wie der Neue Markt, der Rostocker Zoo oder das Ostseebad Warnemünde. Doch Rostock hat noch mehr zu bieten, wie mehrere Escape Rooms, eine regelmäßig stattfindende Rassehunde Ausstellung und das örtliche Profibasketball-Team – die ROSTOCK SEAWOLVES. 

Was hat das mit den Nürnberg Falcons zu tun? 

Die Seawolves sind der nächste Gegner der Falcons und bestreiten aktuell ihre zweite Spielzeit in Deutschlands zweithöchster Spielklasse. Jahr 1 verlief äußerst erfolgreich und man erreichte auf Anhieb die Playoffs. Dem späteren Meister und BBL-Aufsteiger Hamburg Towers musste man sich dann aber in Runde 1 nach vier hartumkämpften Spielen 1:3 geschlagen geben.  Auch 2019/2020 will es die Mannschaft von Milan Skobalj in die Aufstiegsrunde schaffen. Dafür wurde die Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr erheblich verändert. Mit Kalidou Diouf kam ein äußerst interessanter Center aus Hanau neu dazu. Auch im Backcourt hat man mit den beiden Ex-Nürnbergern, Mauricio Marin und Haris Hujic sowie Chase Adams, viel Qualität hinzugewonnen. Martin Bogdanov und Michael Jost blieben indessen an Bord und tun weiterhin das, wofür sie bezahlt werden sehr gut. Dass es an Spieltag 1 gegen Jena nicht für den Sieg gereicht hat, lag derweil aber nicht an mangelnder Rostocker, sondern an letztlich zu hoher Jenenser Qualität, die in Halbzeit 2 aufdrehten und das Spiel 74:83 für sich entschieden. Am letzten Wochenende hatten die Seawolves spielfrei und sollten somit gut erholt und fit für das Duell mit den Falken sein. 

Kein Zimmer mehr frei

Diese nächtigen aufgrund der oben angesprochenen Rassehunde Ausstellung nicht in der Hansestadt, sondern in Basedow – alle Hotels und Hundepensionen in Rostock sind voll. Das wird die Falcons aber nicht davon abhalten, die Partie voll fokussiert und motiviert anzugehen. Wie wichtig das sein wird, erklärt Trainer Vytautas Buzas: „Rostock hat ein gutes Team mit einer tiefen Bank und einer starken Rotation. Auf jeder Position finden sich individuell hervorragende Spieler. Sie haben hohe Ambitionen und spielen sehr physisch. Wir müssen mental darauf vorbereitet sein, diesen Kampf auf dem Feld anzunehmen.“  

Zwölf Saisonspiele ungeschlagen

Und das kann nur als Team gelingen, womit wir beim Thema „Escape Room“ wären. Dort lösen Menschen von Menschen in Form eines realen Gruppenspiels gemeinsame Aufgaben, um einen Ort verlassen zu können. Dieser Ort ist am Samstag gewissermaßen die StadtHalle zu Rostock. Einziger Unterschied ist, dass sich die Teilnehmer – in dem Fall die Falcons – sicher sein können, dass sie den Ort nach Spielende wieder verlassen können. Es geht deshalb vor allem um das „Wie?“, als Gewinner oder Verlierer. Letzteres waren die Mittelfranken in einem regulären Saisonspiel in der ProA spielzeitübergreifend schon seit zwölf Partien nicht mehr. An den ersten beiden Spieltagen 2019/2020 gab es Siege gegen Schalke und zuhause gegen Artland und vor allem gegen die Dragons präsentierten sich der ProA-Vizemeister des Vorjahrs äußerst abgezockt, effizient und als Team. Sechs Spieler punkteten zweistellig und ein jeder, egal ob auf dem Feld oder auf der Bank trug laut Coach Buzas „seinen Teil zum Sieg bei“. Darauf wird es nun auch am dritten Spieltag gegen die Seawolves ankommen. Fun-Fact: Die letzte Niederlage in einem regulären ProA-Spiel gab es just gegen die Wölfe am 26. Januar 2019. The rest is history. 

Partie LIVE auf airtango 

Die Partie ROSTOCK SEAWOLVES gegen Nürnberg Falcons steigt am Samstag, den 5. Oktober 2019 in der StadtHalle Rostock. Das Spiel wird LIVE und in Farbe bei www.airtango.live übertragen. Hier geht’s direkt zum Spiel.

(Foto by Sportfoto Zink)