Nürnberg Falcons vor Feuerprobe gegen Phoenix Hagen 

Nürnberg Falcons vor Feuerprobe gegen Phoenix Hagen 

Nürnberg – Viertes Heimspiel für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Am Samstag, den 26. Oktober empfangen die Mittelfranken Phoenix Hagen am Airport Nürnberg. In der Tabelle befinden sich die Gäste nach sechs Spielen im Niemandsland. Davon dürfen sich die Falcons aber nicht täuschen lassen. „Hagen ist physisch stark, spielt schnell und intensiv“, weiß Head Coach Vytautas Buzas, der nach einer harten Trainingswoche nun weitere Fortschritte seiner Mannschaft sehen will. Tip-off ist am Samstag um 19.30 Uhr. 

Bevor die Nürnberg Falcons in den November mit drei Heimspielen in Serie starten, gilt es den Oktober erfolgreich abzuschließen. Zwei Partien stehen hier noch an, mit namhaften Gegnern. Am 31. Oktober geht es für das Team von Vytautas Buzas nach Leverkusen zum vierten Auswärtsspiel der Saison. Davor messen sich die Falken am kommenden Samstag mit den Feuervögeln aus Hagen. Diese sind mit zwei knappen Niederlagen gegen Chemnitz und Karlsruhe gestartet, konnten zuhause noch kein Spiel gewinnen und warten damit vor heimischem Publikum im Jahr 2019 weiter auf den ersten Sieg. Auswärts läuft es besser und so stammen die bisherigen vier Punkte auf dem Konto von Erfolgen in Paderborn (85:97) und Trier (81:85). Gegen Ehingen am letzten Spieltag gab das Team von Chris Harris die Partie im Schlussviertel noch aus der Hand und rangiert so mit zwei Siegen und vier Niederlagen aktuell auf Tabellenplatz 12 der ProA. 

Buzas tritt auf die Euphoriebremse 

Weit enteilt und voll auf Playoff-Kurs scheinen da hingegen die Nürnberg Falcons auf Rang 4. Oder? „Niemand sollte hier zu so einem frühen Zeitpunkt von den Playoffs sprechen. Siege und Niederlagen haben aktuell in meinen Augen noch keine wirkliche Aussagekraft. Es geht darum, wie sich ein Team entwickelt und verbessert. Gemessen daran, sind wir weit von dem entfernt, was ich mir vorstelle“, tritt Vytautas Buzas energisch auf die Euphoriebremse – mit beiden Füßen. Zum kommenden Gegner hat Nürnbergs Trainer eine klare Meinung, siehe oben, und ergänzt: „Ich erwarte einen harten Kampf. Wir dürfen Hagen nicht ihr Spiel spielen lassen, sonst haben wir ein Problem.“ Soll heißen: Die Falcons müssen alles daran setzen, die Offensiv-Kreise der Herren Pechacek (16,3 Punkte pro Spiel), Leufroy (14,2 Punkte pro Spiel), Spohr (11,7 Punkte pro Spiel) und des restlichen Hagener Ensembles zu stören. Aus Feuervögeln mach Feuerspatzen – im Idealfall. 

Alle in die Halle! 

 

Tip-off zum Duell Nürnberg Falcons gegen Phoenix Hagen ist am Samstag, den 26. Oktober 2019 um 19.30 Uhr in der Halle am Airport Nürnberg. Die Tickets gibt es an der Abendkasse, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet bei ticketmaster und beim NN Ticket-Corner mit seinen Regionalvertretungen. Und wie jedes ProA-Spiel, wird auch dieses im Internet auf www.airtango.live LIVE übertragen. 

(Foto by Martin Will)