Justin Jenifer verstärkt die Nürnberg Falcons

Justin Jenifer verstärkt die Nürnberg Falcons

Nürnberg – Neuzugang bei den Nürnberg Falcons! Aufgrund des langfristigen Ausfalls von Marcell Pongó hat der Tabellenvierte der BARMER 2. Basketball Bundesliga den US-Amerikaner Justin Jenifer verpflichtet. Der Aufbauspieler, der am 4. Dezember seinen 24. Geburtstag feiern wird, stand zuletzt in der NBA G League bei den Texas Legends unter Vertrag und kam am vergangenen Wochenende in Nürnberg an. 

Gut ein Drittel der regulären Saison haben die Teams in der ProA bisher absolviert und an vielen Standorten fanden bereits Personalwechsel statt. Nun sind auch die Nürnberg Falcons tätig geworden, was aber weniger an der sportlichen Situation als viel mehr an der zuletzt sehr kleinen Rotation liegt. Mit Marcell Pongó wird der etatmäßige Point Guard bis zum Frühling fehlen, Matthew Merediths Comeback lässt noch auf sich warten und Fritz Eismann (Kreuzbandriss) fällt ebenfalls länger aus. „Die Verpflichtung eines zusätzlichen Spielers soll helfen, die angespannte Personalsituation zu lockern und die bisherige Saison weiter erfolgreich zu gestalten. Ohne Point Guard wäre das ein schwieriges Unterfangen, deshalb sind wir froh, mit Justin einen echten Playmaker gefunden zu haben, der diese Rolle bei uns neben Duane Wilson übernehmen soll“, so Geschäftsführer Ralph Junge. 

Welcome to Nuremberg! 

Justin Jenifer spielte vier Jahre für die University of Cincinnati. Im Trikot der Bearcats absolvierte er insgesamt 132 Spiele und verließ bei 111 davon das Parkett als Sieger. In seinem Senior-Jahr legte er 8,6 Punkte, 2,9 Assists und 1,7 Rebounds auf. In Runde 1 des NCAA Tournaments 2019 gelangen ihm gegen Iowa 19 Punkte. Er wurde zwei Mal AAC-Champion und hatte es in der eigenen Conference mit Teams wie UConn, Memphis, Wichita State oder der SMU zu tun. Am Samstag betrat er zum ersten Mal deutschen Boden. Die Nürnberg Falcons heißen Justin Jenifer recht herzlich in Deutschland willkommen! Die sportmedizinischen Untersuchungen sowie das Herzecho werden bei den Team-Ärzten Dr. Brem und Dr. Pauser im Curathleticum in Nürnberg und den Praxen von Dr. Rösch und Dr. Kirste in Schwabach durchgeführt.

Schweres Restprogramm für Nürnberg Falcons 

In Anbetracht des harten Restprogramms 2019 können die Falcons jede Hilfe brauchen. Es geht gegen Tübingen, Ehingen, Heidelberg, Chemnitz und Jena. 2020 geht es nicht minder schwer weiter. Mit dem Abstieg sollte man zwar nichts mehr zu tun haben, aber ohne die nötige Tiefe im Kader wäre eine Playoff-Teilnahme bei mehreren Niederlagen hintereinander in Gefahr. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Platz 17 und Platz 8 nur vier Punkte trennen. Nun gilt es, den 1,75 Meter großen Justin Jenifer möglichst schnell zu integrieren. Schon am Samstag gastieren die Falcons und ihre Fans bei den Tigers in Tübingen. 

Das ist Justin Jenifer

Name: Justin Malik Jenifer
Nationalität: USA
Größe: 1,75 m
Gewicht: 90 kg
Position: Point Guard