Nürnberg Falcons mit Auswärtserfolg in Ehingen

Nürnberg Falcons mit Auswärtserfolg in Ehingen

Nürnberg/Ehingen – Wichtiger Auswärtssieg für die Nürnberg Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Am Dienstagabend gewann das Team von Head Coach Ralph Junge beim TEAM EHINGEN URSPRING mit 79:83 (37:36). Personell erneut geschwächt, zeigten die Mittelfranken ein weiteres Mal viel Moral und konnten in der Crunchtime den neunten Saisonsieg perfekt machen. Vier Spieler punkteten zweistellig. Manuel Feuerpfeil erzielte mit 14 Punkten einen persönlichen Bestwert und verteilte zudem fünf Assists. Durch den Sieg können die Falcons Tabellenplatz 4 weiter sichern und Anschluss an die Spitzengruppe halten.

Die Nürnberg Falcons mussten bei ihrem 13. Saisonspiel erneut auf Philipp Daubner verzichten und kurz vor dem Tip-off meldete sich auch noch Kapitän Sebastian Schröder krank. Deshalb war es umso wichtiger, dass man mit Justin Jenifer und Matthew Meredith zwei frische Kräfte im Kader hatte. Jenifers Arbeitserlaubnis wurde nur wenige Minuten vor der Abfahrt nach Baden-Württemberg erteilt. Für Meredith war es das Comeback nach seiner Verletzung im Frühjahr 2019. An der Starting Five nahm Trainer Junge aber keine Veränderungen vor und beorderte Duane Wilson, Manuel Feuerpfeil, Stephan Haukohl, Moritz Sanders und Jonathan Maier zum Tip-off auf das Feld. Nürnberg begann gut, Ehingen eher weniger, was den Franken früh eine 0:7-Führung bescherte. Es dauerte bis die Gastgeber im Spiel waren, sie konnten den Rückstand zum Ende des ersten Viertels aber auf fünf Zähler verkürzen (11:16). Das zweite Viertel gehörte dann grösstenteils dem Team in Grün. Nach der ersten Führung in Spielminute 13 (19:18) kippte die Partie zu Gunsten der Steeples, die wenig später auf 23:18 erhöhen konnten. Die Falcons hielten als Team dagegen und kamen durch einen Maier-Layup kurz vor Pause auf 37:36 heran, was neben Ralph Junge auch die mitgereisten Fans freute. 

Enges Spiel nach der Pause

Manuel Feuerpfeil eröffnete die zweite Hälfte mit einem erfolgreichen Dreier (37:39), dem vierten für die Falken an diesem Abend. Es blieb aber ein nicht sehr punktereiches drittes Viertel, in dem vor allem Stephan Haukohl offensiv für Akzente sorgte. Auf der Gegenseite hatte Ehingen in der Folgezeit Probleme beim Abschluss, blieb aber über weite Strecken in Schlagdistanz (42:45). Nach Duane Wilsons Drive zum 42:47 bat Domenik Reinboth aber dennoch zur Auszeit. Im Anschluss daran kämpften sich die Gastgeber wieder heran und gingen kurz vor der Viertelpause durch einen Dunk von Gregory Malinowski mit 57:54 in Führung. Erneut war hier jedoch der starke Manuel Feuerpfeil zur Stelle, der mit der Sirene auf 57:57 stellte. 

Nürnberg Falcons mit guten Nerven und dem besseren Ende

Es war also alles bereit für ein spannendes Schlussviertel, des Ehingen mit einem erfolgreichen Distanzwurf eröffnete (60:57). Der Tabellenletzte konnte die Führung im weiteren Verlauf der Partie verteidigen, jedoch nicht merklich vergrößern und so erzielte Stephan Haukohl 4:40 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit das 69:72 und brachte sein Team damit dem dritten Auswärtssieg etwas näher. Duane Wilson legte nach (72:75), doch die Gastgeber blieben hartnäckig und glichen in Person von Gianni Otto 44 Sekunden vor Schluss aus (79:79). Jonathan Maier wurde beim nächsten Nürnberger Angriff gefoult, traf beide Freiwürfe und brachte die Falcons wieder mit zwei Punkten in Front (79:81). Domenik Reinboths Team hatte nun die Chance zum Ausgleich oder gar zum Sieg, konnte aber keinen ordentlichen Wurf herausspielen. Nürnberg traf indessen auch die folgenden Freiwürfe und gewann nicht unverdient mit 79:83. Der neunte Saisonsieg war perfekt. Sonntag kommt Heidelberg an den Airport. „Ein wichtiger Sieg für uns, trotz der erneut kurzen Rotation. Es freut mich, dass hier mehrere Spieler Verantwortung übernommen haben und wir im Spiel Lösungen gefunden haben, uns gegen ein gutes Ehinger Team durchzusetzen. Daran wollen wir am Sonntag gegen Heidelberg anknüpfen, gemeinsam mit unseren Fans“, so Ralph Junge nach dem Spiel. Ausführliche Stats gibt es hier.

Punkteverteilung Nürnberg Falcons: Wilson 19 Pts., Haukohl 18 Pts., Maier 16 Pts., Feuerpfeil 14 Pts., Jenifer 7 Pts., Sanders 5 Pts., Lee 4 Pts., Meredith 0 Pts., Schröder DNP 

Key-Stats Nürnberg Falcons: Offensiv-Rebounds 6 (-3), Defensiv-Rebounds 29 (+7), Assists 24 (-1), Steals 9 (+2), Turnover 17 (+3), Blocks 4 (+1), Fouls 17 (-3) 

(Foto by Sportfoto Zink)