NBBL: Nürnberg Falcons mit Heimniederlage gegen Bayreuth

NBBL: Nürnberg Falcons mit Heimniederlage gegen Bayreuth

Nürnberg – Neunte Niederlage im neunten Saisonspiel für die Nürnberg Falcons in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL). Beim Showdown gegen die TenneT young heroes Bayreuth zeigte das Team von Coach Simon Bertram zwar eine passable Leistung, musste sich am Ende aber mit 61:82 (29:48) geschlagen geben. 

Das Warten auf den ersten Saisonsieg 2019/2020 geht weiter. Auch beim zweiten Aufeinandertreffen mit dem Bayreuther Nachwuchs konnte die gemeinsame NBBL von Nürnberg Falcons und TORNADOS FRANKEN nichts Zählbares mitnehmen. Trainer Simon Bertram hatte seine Jungs gut auf das Heimspiel eingestellt und diese zeigten im ersten Viertel offensiv einige gute Szenen. Defensiv kamen sie aber ein ums andere Mal zu spät und kassierten mehrere offene Dreier, was Bayreuth eine 18:25-Führung nach zehn Spielminuten bescherte. Viertel 2 verlief ähnlich, wobei hier die Wurfquote der Falcons sank, während die Fehlerquote stieg. Zur Pause führten die Gäste mit 29:48. 

Zweite Halbzeit auf Augenhöhe 

An sich kam der Halbzeitstand einer Vorentscheidung gleich, doch Nürnbergs Spieler wollten sich damit nicht abfinden. Mit viel Herz und Einsatz entschieden sie den 3. Durchgang für sich (18:17) und ließen die Gäste aus Oberfranken dabei nur wenig zur Entfaltung kommen. Diese gingen dennoch mit einer komfortablen 47:65-Führung in den Schlussabschnitt. Auch hier gaben die Falcons nicht auf, konnten den Gästen den Sieg aber nicht mehr streitig machen. Der Nachwuchs von medi bayreuth setzte sich schlussendlich klar mit 61:82 durch. Beide Teams werden sich wohl in der kommenden Saison in der Division B wiedersehen. Die ausführlichen Stats zum Spiel gibt es hier.

Nächstes Spiel am 2. Februar gegen München

Simon Bertram konnte nur bedingt zufrieden sein: „Wir haben vor der Saison klar gesagt, dass wir uns nicht an Ergebnissen messen lassen wollen. Dennoch war heute mehr drinnen und der 1. Sieg in dieser Saison möglich. Das 2. Viertel hat uns ganz klar das Genick gebrochen. Wir sind oftmals zu sorglos im Umgang mit dem Ball und verlassen uns defensiv zu oft auf den anderen.“ Ihr nächstes Spiel bestreiten die Nürnberg Falcons am 2. Februar daheim gegen den FC Bayern München Basketball.