Es geht um die Playoffs: Nürnberg Falcons fordern Kirchheim Knights

Es geht um die Playoffs: Nürnberg Falcons fordern Kirchheim Knights

Nürnberg – Die Nürnberg Falcons werden am Freitagabend als „Nürnbergs Mannschaft der Jahres 2019“ ausgezeichnet. Dass Trainer und Spieler danach um die Häuser ziehen, ist aber eher unwahrscheinlich, denn schon am Samstag steht der 25. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga an. Für den Tabellensiebten der ProA geht es in bevölkerungsreiche Baden-Württemberg zu den Kirchheim Knights, die sich – wie die Falcons auch – nach wie vor berechtigte Hoffnungen auf einen Playoff-Einzug machen. 

Aktuell liegt Nürnbergs kommender Gegner mit 22 Punkten in der Tabelle auf Rang 9 und damit in Lauerstellung. Auf Schalke gab es am vergangenen Mittwoch einen 70:80-Auswärtssieg. Andreas Kronhardt legte dabei starke 18 Punkte, vier Rebounds und zwei Assists auf und bekam tatkräftige Unterstützung von Jalan McCloud (17 Pts.), Till Pape (16 Pts.) und DaJuan Graf (11 Pts.). Letzterer erzielte beim Hinspiel im November 15 Punkte. Landsmann Duane Wilson auf Falcons-Seite legte in dessen 31 Zähler auf und Nürnberg gewann nach doppelter Overtime mit 100:91. „Ein sehr enges Spiel, bei dem Kirchheim zweimal den letzten Wurf und die Chance hatte, die Partie zu entscheiden. Am Ende war es ein sehr glücklicher Sieg für uns. Mit Glück allein werden wir in Kirchheim aber nicht bestehen. Es ist schwer, dort zu gewinnen. Die Knights sind ein sehr physischer und starker Gegner und auf einem guten Weg“, weiß Falcons-Coach Ralph Junge. 

Die Liga an sich 

Die Falcons (7.) befinden sich mitten im Kampf um die Playoffs, in den sich jetzt auch Schwenningen einmischen möchte. Durch den zehnten Saisonsieg sprangen die Panther in der Tabelle auf Rang 12 und sind damit punktgleich mit Rostock (11.) und Tübingen (10.) – Raubtiere unter sich. Ehingen verharrt auf dem letzten Tabellenplatz mit sechs Punkten Rückstand auf Schalke (16.), Karlsruhe (15.) und Artland (14.). Auch der Abstiegskampf verspricht also weiterhin viel Spannung, da nicht zuletzt Hagen auf Platz 13 noch lange nicht safe ist. Ganz vorne in der Tabelle ziehen die NINERS Chemnitz (1.) indessen einsam ihre Kreise und haben jetzt 20 Spiele in Folge gewonnen. Eine beeindruckende Siegesserie, die wohl erst am letzten Spieltag in Nürnberg ihr Ende finden wird. Mit vier Punkten Abstand dahinter folgt Bremerhaven (2.), der aktuelle Playoff-Gegner der Falcons, sollte die Post-Season morgen beginnen. Jena (3.), Trier (4.) und Heidelberg (5.) kämpfen dahinter ums Heimrecht. Die Überraschungs-Teams Leverkusen (6.) und Paderborn (8.) sind unterdessen auf dem besten Weg, eine eh schon hervorragende Saison zu krönen, sollte ihnen im Saisonendspurt nicht die Luft ausgehen. Und die Falcons? Die beflügelt die Aussicht auf die neue Halle und gelingt am Samstag der nächste Sieg, wird es im April wohl erstmal eine Urlaubssperre geben. Die Playoffs beginnen dann am 19.4. Vorschläge für ein Motto-T-Shirt bitte an podcast@n-bc.de. 

Mitfahren oder airtango einschalten

Das Spiel zwischen den VfL Kirchheim Knights und den Nürnberg findet am Samstag, den 8. Februar 2020 in der Sporthalle Stadtmitte statt. Tip-off ist um 19.00 Uhr. Der Noris Blockers Club organisiert eine Auswärtsfahrt und freut sich auf weitere Teilnehmer, die sich per Mail (fans.nbc@gmail.com) melden können. Wer sich nicht auf die Reise machen will, kann die Partie ganz bequem und kostenlos im Internet auf www.airtango.live verfolgen. 

(Foto by Boris Schumacher)