Falcons 20/21: Manuel Feuerpfeil #5

Falcons 20/21: Manuel Feuerpfeil #5

Manuel Feuerfeil kam 2016 gemeinsam mit Nils Haßfurther und Moritz Sanders zu den Nürnberg Falcons. Nachdem er verletzungsbedingt die gesamte Spielzeit 2018/2019 verpasste, gab er am 3. November 2019 sein Comeback und bestritt damit sein erstes Spiel in der Halle am Airport Nürnberg. Beim 79:83-Auswärtssieg in Ehingen legte er 14 Punkte und 5 Assists auf und traf dabei drei seiner sechs Dreipunktewürfe. In der Saison 2020/2021 zählt der 20-Jährige weiterhin zum Profikader der Falcons in der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

Hi Manu. Wie geht’s Dir aktuell? Wie verbringst Du die Offseason? Wie bleibst Du fit?

Mir geht es gut soweit, danke. Ich bin viel draußen und genieße das gute Wetter oder trainiere, schließlich ist Offseason nicht gleich basketballfreie Zeit. Außerdem helfe ich einer Bekannten in ihrer Gärtnerei aus und unternehme etwas mit Freunden, oder gehe einfach einen Kaffee trinken. Ich nutze den Sommer für individuelle Sachen, viel Athletik-und Krafttraining und ich bin bei dem Wetter viel mit dem Fahrrad unterwegs um einen kleinen Ausgleich zum Basketball zu haben.

Deine vierte Saison mit den Falcons endete sehr abrupt. Wie fällt Dein persönliches Fazit aus?

Es war für mich persönlich natürlich extrem bitter, weil ich endlich mal länger verletzungsfrei war und dann wird die Saison aus bekannten Gründen vorzeitig beendet. Ich denke ich kann für uns alle sprechen, wenn ich sage, dass alle die Saison gerne fertig gespielt hätten. Wir hatten zwar leider oft „Ups and Downs“ und konnten nicht immer schnell genug eine Lösung finden, aber man will als Sportler natürlich immer seiner Leidenschaft nachgehen und dann auch so viele  Spiele wie nur möglich bestreiten. Trotz allem bin ich sehr froh über das Vertrauen, das mir von Vytas und Ralph gegeben wurde. Deshalb konnte ich viel Selbstvertrauen tanken und kann jetzt positiv auf die Saison zurückblicken.  

Was bleibt von dieser Spielzeit am meisten in Erinnerung?

Natürlich gibt es einzelne Spiele die man noch gerne im Hinterkopf behält, aber für mich war es diese Saison sehr besonders das erste Mal vor unseren überragenden Fans und Freunden im Eventpalast für das Team kämpfen zu dürfen und die ersten Erfolge mit dem Team feiern zu können.

Was treibt Dich als Sportler auf dem Feld an? Was tust Du, wenn Du merkst, dass es mal nicht so gut läuft?

Ich persönlich, hasse es zu verlieren, egal bei was und gewinne unfassbar gerne. Was mich davon jetzt genau mehr antreibt, sei  dahingestellt. Es gibt selbstverständlich Tage an denen wenig funktioniert, aber wichtig ist finde ich, dass man einmal gemachte Fehler nicht wiederholt und man am Ende des Tages nicht auf das Spiel zurückschaut und merkt, dass man nicht alles gegeben hat. Wenn ich mir nach einem Spiel hinsichtlich Einstellung und Einsatz nichts vorwerfen kann und damit dem Team helfen kann, darf auch mal etwas anderes, was mich persönlich betrifft, nicht so gut laufen.

Danke für Deine Zeit. Bis bald! 

Das ist Manuel Feuerpfeil

Name: Manuel Feuerpfeil
Geboren: 1. Januar 2000
Größe: 1,87 m
Gewicht: 83 kg
Position: Guard
Nationalität: deutsch

(Foto by Sportfoto Zink)