Bankenmetropole statt Frankenmetropole: Matthew Meredith wechselt nach Frankfurt 

Bankenmetropole statt Frankenmetropole: Matthew Meredith wechselt nach Frankfurt 

Nürnberg – Ein weiterer Spieler der Nürnberg Falcons macht den nächsten Schritt. Matthew Meredith, der seit 2016 das Trikot der Falken trug, wechselt zur kommenden Saison in das Programm der Fraport Skyliners. Damit endet vorerst auch die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Meredith und seinem Förderer und Coach Ralph Junge, der ihn 2014 in den Profikader von rent4office Nürnberg holte. Insgesamt bestritt Meredith für die Nürnberg Falcons in vier ProA-Spielzeiten 74 Partien. 

Die Nürnberg Falcons werden ohne Matthew Meredith in ihre fünfte Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga gehen. Der 20-Jährige teilte den Mittelfranken mit, sich ab der kommenden Saison einer neuen Herausforderung stellen zu wollen und sich den Fraport Skyliners anzuschließen. „Ich möchte mich von ganzem Herzen für die falkenstarke Unterstützung bedanken, die ich in den letzten Jahren von meinen Coaches und den tollen Fans hier erhalten habe. Nürnberg wird immer ein besonderer Ort für mich bleiben, weil ich dort meine ganze Kindheit verbracht habe und für immer ein Nürnberger sein werde. Jetzt bin ich gespannt, was mich auf der Reise die vor mir liegt alles erwartet und wünsche dem Standort, den Verantwortlichen, meinen Mitspielern und Fans alles Gute“, so das scheidende Eigengewächs. Für vier Jahre trug der Guard das Trikot der Falcons und für zwei Jahre das von rent4office Nürnberg. 

Nürnberg ist stolz

Unter Ralph Junge entwickelte sich Meredith zu einem gestandenen Basketball-Profi. Er wurde Juniorennationalspieler, NBBL-Allstar und konnte sich von Spielzeit zu Spielzeit verbessern. Im Aufstiegsjahr 2019 beendete eine Achillessehnenverletzung Merediths Saison frühzeitig. Sein Comeback gab er nach rund neun Monaten, am 10. Dezember gegen Ehingen. Einen Monat später beim 87:100-Auswärtssieg in Hagen legte er falkenstarke 14 Punkte und fünf Assists auf. Er gilt als eines der größten Basketballtalente in Deutschland. Nürnberg ist stolz auf so einen Sportler und verabschiedet ihn mit einem lachenden und einem weinenden Auge. 

Vierter Falke fliegt Richtung BBL

„Es freut mich sehr für Matthew, dass er die Chance ergreift und diesen Schritt wagt. Auch bin ich sehr stolz auf seine Entwicklung und das, was wir hier zusammen erreicht haben. Sein Werdegang und sein Wechsel zu einem BBL-Club sind eine Bestätigung unseres Programmes und der guten Arbeit die wir hier bei der Förderung junger Spieler leisten. Matthew wird hier immer willkommen sein, wir wünschen ihm nur das Beste und werden seinen Weg intensiv verfolgen“, so Ralph Junge, Head Coach und Geschäftsführer der Nürnberg Falcons. Nach Nils Haßfurther, Ishmail Wainright und Marvin Omuvwie wechselt damit der vierte Falke innerhalb eines Jahres zu einem Erstliga-Programm. Die gesamte Falcons-Familie wünscht Matthew Meredith alle Gute für seine Zukunft! 

(Foto by Sportfoto Zink)