Der Spielplan steht: Nürnberg Falcons starten mit einem Heimspiel in ihre 5. Saison

Der Spielplan steht: Nürnberg Falcons starten mit einem Heimspiel in ihre 5. Saison

Nürnberg/Köln – Zwei Monate vor dem geplanten Start der Saison 2020/2021 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am heutigen Mittwoch der vorläufige Spielplan veröffentlicht. 28 Partien haben die Nürnberg Falcons und die anderen 14 Teams der ProA in der regulären Spielzeit zu bestreiten. Diese soll für die Mittelfranken am 17. Oktober mit einem Heimspiel gegen das TEAM EHINGEN URSPRING beginnen. Die Vorfreude ist groß, die Anzahl der Fragezeichen ebenfalls. 

Klarheit ist ein kostbares Gut und so ist man insbesondere in der aktuellen Corona-Zeit dankbar für Fakten und die damit verbundene Planungssicherheit. Durch die Veröffentlichung des Spielplans für die kommende Saison können Nürnbergs Basketballer zumindest hier die nächsten Schritte einleiten, die nötigen Hallenzeiten im Eventpalast beantragen, Trainings- und Reisepläne anpassen und unter Vorbehalt die Heimspieltermine an Fans, Partner und Helfer kommunizieren. Mehr aber auch nicht. „Der Spielplan steht und sorgt für ein bisschen Normalität in der Liga. Die Vorfreude auf die Duelle mit den Top-Teams aus Rostock, Jena und Heidelberg ist groß. Insbesondere bei uns in Bayern bleibt zum jetzigen Zeitpunkt aber abzuwarten, ob diese Spiele auch vor Publikum ausgetragen werden können. Wir sind im engen Austausch mit der Stadt und dem Gesundheitsamt. Hier wird es erst in ein paar Wochen Klarheit geben“, erklärt Geschäftsführer und Head Coach Ralph Junge.

Ralph Junge: „Spielen für Nürnberg und die Region“

Sportlich gesehen können sich die Fans auf eine spannende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga freuen. Einige Teams haben mit namhaften Transfers ihre Ambitionen früh untermauert und sicher wird es an beiden Enden der Tabelle wieder Überraschungen geben. Für die Nürnberg Falcons dürfte es in ihrer fünften ProA-Spielzeit vor allem wieder darum gehen, möglichst früh die für den Klassenerhalt nötigen Siege zu sammeln und sich dann in der Tabelle in Richtung Playoffs zu orientieren. Dabei helfen soll ein junges Team mit einem starken deutschen Kern, der nach und nach mehr Gestalt annimmt. Mit Jackson Kent steht der erste Importspieler bereits unter Vertrag. „Wir wollen da weitermachen wo wir in der letzten Saison aufgehört haben und auch weiterhin jungen Spielern die Chance geben sich zu beweisen und weiterzuentwickeln. Dazu setzen wir weiter auf die gemeinsame Nachwuchs-Arbeit mit dem Post SV Nürnberg und TORNADOS FRANKEN, Einsatzmöglichkeiten der jungen Spieler in der Regionalliga in Ansbach und ein Team mit dem sich die Fans identifizieren können. Wir spielen für Nürnberg und die Region“, gibt Junge die Richtung vor. Sobald es News zu Tages- oder Dauerkarten gibt, werden Fans und Öffentlichkeit darüber informiert. Den ausführlichen Spielplan gibt es als Download auf der Homepage der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

(Foto by Sportfoto Zink)