Live und in HD: Nürnberg Falcons zu Gast in Heidelberg

Live und in HD: Nürnberg Falcons zu Gast in Heidelberg

Nürnberg – 2. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga und zweites Spiel für die Nürnberg Falcons. Bei den MLP Academics Heidelberg erwartet die Mannschaft von Head Coach Ralph gleich ein erster Härtetest. Nach überstandener Quarantäne brennt der Heidelberger Kader auf seinen ersten Einsatz 2020/2021. Die Falcons müssen sich auf einen ausgeruhten und physisch sehr starken Gegner einstellen. Tip-off ist am Sonntag um 17.00 Uhr. 

Während mit der Begegnung zwischen Phoenix Hagen und den Tigers Tübingen ein weiteres ProA-Spiel Corona-bedingt verschoben werden musste, steht dem Gastspiel der Nürnberg Falcons bei den MLP Academics zum jetzigen Zeitpunkt nichts im Wege. Nach dem erfolgreichen Auftaktspiel mit dem 84:72-Heimsieg gegen Ehingen sind die Mittelfranken nun auswärts gefordert und haben es mit einem der vermeintlichen Top-Teams der Liga zu tun. „Heidelberg ist stark und tief besetzt. Sie haben viel Qualität auf den deutschen Positionen, mit Shyron Ely einen der besten Spieler der Liga im Kader und durch die Verpflichtung von Jordan Geist einen der besten Scorer der vergangenen Spielzeit neu in ihren Reihen. Wir wissen, wie schwer es ist, in Heidelberg zu gewinnen und müssen vom Tip-off an den Kampf annehmen“, weiß Head Coach Ralph Junge. Doch er weiß auch, dass es momentan alles andere als leicht fällt, den Fokus zu 100 Prozent auf das Sportliche zu richten: „Die Geschehnisse abseits des Feldes prägen den Alltag und selbstverständlich beschäftigt dies die Mannschaft.“

X-Faktor Feuerpfeil? 

Nichtsdestotrotz verlief die zurückliegende Trainingswoche ohne Komplikationen. Die Auftaktpartie gegen Ehingen haben alle Spieler ohne größere Blessuren überstanden und so konnte man früh den Fokus auf ein weiteres Duell mit den MLP Academics Heidelberg richten. Und natürlich kommen da Erinnerungen an die Playoffs im letzten Jahr hoch, die Halbfinal-Serie, die man mit 3:1 gewann und das Aufstiegsspiel am 29. April 2019 in der Halle am Airport Nürnberg. Ein Großteil der Nürnberger Spieler war damals schon mit dabei und so haben neben Coach Ralph Junge und Kapitän Sebastian Schröder auch Jonathan Maier, Moritz Sanders, Jackson Kent, Marcell Pongó und Manuel Feuerpfeil sehr gute Erinnerungen an diesen denkwürdigen Tag. Letzterer musste beim Heimspiel gegen Ehingen verletzungsbedingt zusehen. Man hofft aber, dass der 20-Jährige mit nach Baden-Württemberg fahren wird und im Backcourt für Entlastung sorgen kann. „Manu ist seit 2016 bei uns und hat gefühlt in jedem Jahr große Teile der Saison und der Vorbereitung verpasst. Gerade gegen ein physisch starkes Team wie Heidelberg kann er ein X-Faktor sein, wenn er fit ist“, sagt Ralph Junge. 

Zweimal auswärts, dreimal daheim

Tip-off zwischen den MLP Academics Heidelberg und den Nürnberg Falcons ist am Sonntag, den 25. Oktober 2020 um 17.00 Uhr im altehrwürdigen Olympiastützpunkt Rhein-Neckar. Die Partie wird LIVE und kostenlos auf SportdeutschlandTV übertragen. In der kommenden Woche sind Nürnbergs beste Basketballer erneut #unterwegsmitarztreisen, wenn das Team am 1. November bei den ROSTOCK Seawolves antritt. Danach stehen gleich drei Heimspiele in Folge an, gegen Trier (6.11), Bremerhaven (8.11) und Jena (14.11). Ob diese Spiele vor Publikum stattfinden ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht abzusehen. Die Nürnberg Falcons suchen hier früh den Dialog mit den zuständigen Behörden und werden die Fans alsbald informieren. 

(Foto by Sportfoto Zink)